Foto: Juliana hat heute Erstkommunion

Heute ist meine Enkelin Juliana ganz in Weiß dabei – sie feiert ihre Erstkommunion. Ich sehe sie heute Mittag zum Essen. In ein paar Tagen hat die kleine Lady wieder etwas zu feiern: ihr neunter Geburtstag steht auch vor der Tür.

Foto: Jost Ziebell
Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Fotodienst Flickr gehört jetzt zu Smugmug

Letzte Woche wurde die Foto-Community Flickr verkauft. Nach 13 Jahren bei Yahoo gehört der Fotodienst jetzt Smugmug, einem Familienbetrieb, der schon einen Fotodienst betreibt.

Der Dienst Smugmug rühmt sich dabei mit den angeblich fotografenfreundlichsten Regeln.

Wieviel Geld Smugmug für Flickr hinlegen musste, ist bisher nicht bekannt.

Wegen der Übernahme werden jetzt alle Flickr-Konten auf die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Smugmug umgestellt. Von dem Datum an, an dem von Smugmug eine Email mit den aktualisierten AGB verschickt wird, hat jeder Kunde 30 Tage Zeit, diese zu akzeptieren oder abzulehnen.

Unternimmt der Kunde nichts, werden seine Flickr-Konten von den aktuellen Yahoo-Nutzungsbedingungen auf die neuen Smugmug-Bedingungen umgestellt. Alternativ kann er natürlich auch seine Bilder herunterladen und dann sein Flickr-Konto löschen.

Veröffentlicht unter Internet, News, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Weißer Flieder in voller Blüte

Endlich ist es wieder so weit: Das warme Wetter der letzten Woche hat den weißen Flieder auf meinem Balkon im Forum Lüdinghausen voll erblühen lassen. Er stammt vom Haus meiner Tochter in Herbern, wo ich ihn vor neun Jahren abgestochen habe.

Das reine Weiß der Blüten und besonders ihr betörender Geruch sind für mich immer wieder ein Highlight des Frühlings – obwohl ich speziell mit dieser Pflanze die traurigsten Erinnerungen meines Lebens verknüpfe.

Übrigens war auch für meine Mutter der einfache Flieder der liebste unter den Blumendüften – bei doppeltem rümpfte sie die Nase. Das scheint die Gute mir genetisch weitergereicht zu haben…

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sicherheitsupdate für das Smartphone Huawei P10

Heute früh hat mir mein Mobilfunk-Provider 1&1 ein Sicherheitsupdate zugeschickt, das die Systemsicherheit durch Einspielen der Sicherheitspatches von Android-Hersteller Google verbessert.

Das Update für meine Android-8(Oreo)-Version war gut 350 MB groß und ließ sich recht zügig und ohne erkennbare Probleme auf das Huawei P10 installieren.

Nach Abschluss der Installation wird das Smartphone dann neu gestartet und man muss nur noch die PIN eingeben – und schon lebt man mobil wieder etwas sicherer.

Veröffentlicht unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Intel stampft seine Datenbrille Vaunt ein

Nachdem schon Google seine 2012 vorgestellte Datenbrille Google Glass im Jahr 2015 einen Flop nannte und die Entwicklung einstellte, hat auch Intel bei seiner Datenbrille Vaunt die Reißleine gezogen. Das verkündete der Branchendienst The Information und Intel hat es inzwischen auch bestätigt.

Auch die Intel-Brille, die in der Abteilung „New Devices Group“ entwickelt wurde, kommt nicht mehr auf den Markt. Intel zieht sich sogar aus dem gesamten Bereich der Wearables zurück und schließt diese Abteilung – die restlichen 200 Mitarbeiter müssen sich einen neuen Job suchen…

Veröffentlicht unter Allgemeines, Mobilgeräte, News, Recht, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Enten am Steverufer

Diese beiden Enten sehe ich regelmäßig auf dem Weg zur Post an der Steverbrücke zwischen Hakehaus und Hotel zur Post in Lüdinghausen.

Es brauchte gestern übrigens fünf Versuche, bis sich endlich mal wenigstens einer der Vögel bequemte, seinen Kopf nicht im Gefieder zu verstecken…

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

BGH urteilt für Eyeos Adblocker Adblock Plus

Gestern hat der Bundesgerichtshof (BGH) sein Urteil zu Werbeblockern gesprochen und geurteilt, dass die Firma Eyeo aus Köln mit ihrem Werbeblocker Adblock Plus gegen keine Gesetze verstößt.

Adblock Plus ist nicht rechtswidrig

Nach dem Urteil sieht der BGH in dem Angebot des Werbeblockers Adblock Plus weder unlauteren Wettbewerb noch eine rechtswidrige aggressive Geschäftspraxis. „Der Einsatz des Programms liegt in der autonomen Entscheidung der Internetnutzer“, war nach der Pressemitteilung des Gerichts die Begründung für die gestrige Entscheidung mit dem Aktenzeichen I ZR 154/16.

Auch Whitelisting ist kein unlauterer Wettbewerb

Auch das „Whitelisting“, wie das Freischalten sogenannter „akzetabler Werbung“ gegen Bezahlung, wofür Eyeo bei größeren Anbietern eine Beteiligung von 30 Prozent vom zusätzlich erzielten Umsatz verlangt, heißt, sieht der BGH nicht als eine aggressive geschäftliche Handlung, die nach Paragraf 4a des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) strafbar wäre.

Springer-Verlag spricht von Verfassungsbeschwerde

Umgehend nach der Urteilsverkündung hat der Springer-Verlag angekündigt, dagegen Verfassungsbeschwerde einzureichen, denn selbst dies höchstrichterliche Urteil will Springer nach jahrelangen Prozessen immer noch nicht akzeptieren…

Veröffentlicht unter Browser, Internet, Kommentar, News, Politik, Programmierung, Recht, Seitenerstellung, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Europa hat fast keine freien IPv4-Adressen mehr

Bis auf ein paar Restbestände sind Europa die IPv4-Adressen ausgegangen. Der letzte Europa zugeteilte Block mit insgesamt 16,7 Millionen IPv4-Adressen ist so gut wie weg. Mit Stand vom vorgestern sind davon nur noch rund 40.000 Adressen bzw. zwei Promille des 185/8-Blocks verfügbar.

Das sagt eine am heutigen Donnerstag von der europäischen IP-Adressverwaltung Réseaux IP Européens (RIPE) veröffentlichte Statistik aus. Der Gesamtbestand nicht zugeteilter europäischer IPv4-Adressen liegt zum ersten Mal unter zehn Millionen.

Von der weltweiten IP-Adressverwaltung IANA kann es keinen namhaften Nachschub mehr geben. Die hat ja schon 2011 die letzten /8-Adresssblöcke an die regionalen Adressverwaltungen übertragen. Das RIPE erhielt damals den mit 185 beginnenden Block. Seitdem kommen von der IANA nur noch homöopathische Dosen aus zurückgeholten Beständen nach der Quarantäne zum RIPE zurück.

Es wird Zeit, den einzigen Ausweg aus diesem Dilemma zu nutzen: die neuen IPv6 – Adressen.

Veröffentlicht unter Internet, News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Frisches Grün an einer Linde

Die Linden an der Felizitas-Kirche in Lüdinghausen bekommen gerade ein neues Blätterkleid. Noch vor wenigen Wochen waren sie regelrecht nackt, aber inzwischen leuchtet das frische Grün der neuen Blätter im Sonnenlicht.

Das Foto habe ich gestern bei strahlend blauem Himmel und hellem Sonnenschein aufgenommen.

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Googles Browser Chrome 66 blockt Autostart von Videos

Google hat jetzt die Version 66 seines Browser Chrome veröffentlicht. Der Browser bringt jetzt die schon im September 2017 angekündigte Funktion, die die automatische Wiedergabe von Videos in Internetseiten blockiert.

„Wie zuvor angekündigt ist die automatische Wiedergabe jetzt erlaubt, falls das Medium keinen Sound hat, nachdem der Nutzer die Seite angeklickt oder angetippt hat oder (auf dem Desktop) falls der Nutzer zuvor Interesse an Medien auf dieser Seite gezeigt hat“, liest man dazu in einem Eintrag im Chromium-Blog. „Das wird unerwartete Videowiedergaben mit Ton beim ersten Öffnen einer Website reduzieren.“

Der Browser bewertet hat dafür jetzt sogar ein richtiges Bewertungssystem: Für jede besuchte Webseite wird ein „Media Engagement Index“ (MEI) vergeben. Der ermittelt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Nutzer ein Video auf dieser Seite anschauen will. Je öfter man auf einer Webseite ein Video anschaut, umso höher fällt der MEI-Wert aus und Chrome erlaubt dann ab einem bestimmten Wert das automatische Abspielen des Clips. Den Media Engagement Index kann man sich unter chrome://media-engagement/  anschauen.

Veröffentlicht unter Browser, News, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar