Software-Konzern SAP in Berlin zieht um

Der Softwarekonzern SAP, aktuell die wertvollste deutsche Marke, investiert über 200 Millionen Euro in eine neue Niederlassung in der Hauptstadt. Nahe dem Berliner Hauptbahnhof im „Quartier Heidestrasse“ mietet SAP für einen Digital-Campus mehr als 30.000 Quadratmeter, wie der DAX-Konzern heute mitteilte.

Bis Ende 2022 sollen dort ca. 1.200 Mitarbeiter tätig sein, die bisherigen Büros in der Rosenthaler Straße sollen dann aufgegeben werden. Die Investitionssumme von mehr als 200 Millionen Euro wird der Softwarekonzern für Mieten, Betriebskosten und Abschreibungen der nächsten zehn Jahre ausgeben.

Aktuell beschäftigt der SAP-Konzern in Berlin und Potsdam rund 1.000 Mitarbeiter. Durch den neuen Standort wird Platz für rund 450 weitere neue Mitarbeiter geschaffen. SAP hatte zwar gerade in Deutschland Jobs abgebaut, stellt aber auch gleichzeitig in anderen, zukunftsträchtigen Bereichen Mitarbeiter ein. Am neuen Standort will SAP intensiv an den Themen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernern und Blockchain arbeiten.

Veröffentlicht unter News, Programmierung, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Sonnenuntergang im Herbst

Nicht nur die Blätter der Bäume färbt der am Wochenende begonnene Herbst bunt. Auch der Himmel erinnert auf diesem Foto an einen fleißig benutzten Wassermalkasten, wie wir ihn aus unserer Schulzeit kennen.

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fristverlängerung der Telekom für Telefonumstellung auf VoIP

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) hat mit der Deutschen Telekom eine Fristverlängerung für die Umstellung ihrer Sprachtelefon- und ISDN-Mehrgeräteanschlüsse auf Voice over IP (VoIP) vereinbart.

Telekom gewährt zwei Monate Nachfrist

Auf expliziten Kundenwunsch werden wir die konkret benannten Alt-Anschlüsse, die noch nicht migriert wurden, erst acht Wochen später, zum 30. November 2019 abschalten und nicht, wie bislang kommuniziert, zum 30. September“sagte Kerstin Baumgart, Leiterin des Geschäftsbereiches Wholesale der Telekom Deutschland, dazu heute.

Allerdings soll die Migration bzw. Abschaltung der DSL-Daten-Anschlüsse auf den Alt-Plattformen weiterhin wie geplant erfolgen.

Veröffentlicht unter Internet, News, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Luxemburg will Cannabis legalisieren

Hier in Europa galten bisher die Coffeeshops in den Niederlanden als das Mekka europäischer Cannabisfreunde, aber jetzt könnte ihnen das Großherzogtum Luxemburg den Rang ablaufen: Die 2018 gewählte Regierung aus Liberalen, Sozialdemokraten und Grünen will jetzt Cannabis in Luxemburg vollständig legalisieren.

Vollständige Legalisierung von Cannabis für Luxemburger

Danach soll es dann jedem Luxemburger über 18 Jahren freistehen, für den persönlichen Gebrauch unter staatlicher Aufsicht produziertes und vertriebenes Cannabis zu erwerben.

Aktuell ist das nur aus medizinischen Gründen erlaubt – wie übrigens auch in Österreich und DeutschlandDer luxemburgische Gesundheitsminister Etienne Schneider will die Freigabe innerhalb von zwei Jahren verwirklichen. Gegenüber dem Magazin Politico unterstreicht er als Begründung vor allem die Gesundheit der Cannabis-Konsumenten.

Denn die würden wegen der aktuellen Rechtslage dazu gedrängt, bei illegalen Dealern zu kaufen, die sie dabei in Kontakt mit harten Drogen bringen könnten.

Schließlich habe die jahrzehntealte Praxis, die sanfte Droge zu kriminalisieren, nicht das Geringste daran geändert, dass die Menschen auch weiterhin zu Cannabis griffen.

Wie genau der staatlich überwachte Cannabis-Handel im Großherzogtum Luxemburg funktionieren soll, ist noch nicht vollständig geklärt. Nach Angaben der Regierung soll es Lizenzen für den Anbau geben, und die Einkünfte aus der Produktion, Vermarktung und Steuern sollen dann in die Drogenprävention fließen.

Luxemburg sollte die Fehler der US-Staaten vermeiden

Die Luxemburger sollten dabei allerdings nicht die Fehler der USA wiederholen, wo das legale Gras, auch bedingt durch Gebühren und Steuern, ein Mehrfaches des günstigen Straßenpreises bei Dieter Dealer kostet.

Das führt nämlich dazu, dass die Mehrzahl der Menschen in den US-Staaten, in denen Cannabis inzwischen freigegeben wurde, ihr Gras weiterhin statt in den legalen Marihuana-Shops beim Staßendealer kaufen – ohne Kontrolle der Inhaltsstoffe und mit der Gefahr, statt Gras auch harte Drogen angeboten zu bekommen…

Foto: Gras „Fairy Godmother (Gute Fee)“, Pixabay
Veröffentlicht unter Allgemeines, News, Politik, Recht, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Reiseanbieter Thomas Cook ist pleite

Der älteste und auch zweitgrößte Touristik-Konzern der Welt, Thomas Cook, ist pleite. Alle Flüge sind des britischen Reiseanbieters sind gestrichen – und Hunderttausende Urlauber sind in ihren Urlaubsländern gestrandet.

Die Rettungsversuche der Mutter von deutschen Firmen wie Neckermann-Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Air Marin und der Fluglinie Condor vom Wochenende sind gescheitert – die fehlenden 200 Millionen Euro (226 Millionen Pfund) konnten nicht mehr beschafft werden.

Druck auf die Urlauber

Hoteliers in Tunesien (Nordafrika) und auf Mallorca (Balearen), die von Thomas Cook nicht mehr bezahlt werden konnten, versuchen die Urlauber jetzt dazu zu zwingen, selber noch ein zweites Mal für den Hotelaufenthalt zu bezahlen.

Dazu sollen die Urlauber von den Hoteliers nach einem Bericht des News-Senders n-tv teilweise schon wie Geiseln eingesperrt worden sein…

Von der deutschen Thomas-Cook-Tochter Condor hieß es dazu: „Um Liquiditätsengpässe bei Condor zu verhindern, wurde ein staatlich verbürgter Überbrückungskredit beantragt. Dieser wird derzeit von der Bundesregierung geprüft.“

Foto: MilborneOne, CC BY-SA 2.5
Veröffentlicht unter Allgemeines, News, Politik, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Der Herbst ist da

Heute um 9:50 Uhr ist der Sommer 2019 nicht nur meteorologisch, sondern auch kalendarisch Geschichte. Gottseidank, möchte sicher so mancher älterer Mitmensch noch hinzufügen, denn wochenlange Temperaturen über 30° Celsius mit Spitzenwerten von über 38° Celsius bringen Leute im Rentenalter (wie mich) recht schnell an ihre physischen Grenzen.

Begrüßen wir also den Herbst mit diesem Foto frisch geernteter Kürbisse!

Foto: Dr. Martin Merz, Canon EOS 600D, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

LiveWave – Fake Antenne für angeblichen HD-TV-Empfang

Erneut versuchen Betrüger, mit Antennen, mit denen man angeblich alle TV-Sender in HD empfangen kann, abzuziehen. Wer die Fake-Produkte TV Fix und TV Radius schon kennt, dürfte eigentlich nicht mehr auf die vollmundigen Versprechen zum neuen Modell LiveWave hereinfallen…

Eine Zeit lang versprach der Anbieter sogar, dass damit auch die verschlüsselten Privatsender kostenlos in HD empfangbar sind. Das wurde recht schnell als klarer Betrug entlarvt, denn weder TV Fix noch TV Radius konnten die verführerischen Werbeversprechen nicht halten.

Billiger Draht zum Wucherpreis

Und aus dem Impressum der neu angebotenen LiveWave Antenne geht eindeutig hervor: Es ist wieder derselbe Anbieter, der versucht, den Käufern billigen Draht zum Wucherpreis anzudrehen. Hinter LiveWave steckt nämlich wieder einmal die Firma Strong Current Enterprises Limited

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fehler beim Update auf iOS 13 beheben

Wenn Sie Apples Update iOS 13 installieren, kann eine Fehlermeldung nerven. Sollten Sie bei dem Vorgang die Mitteilung „Beim Installieren von iOS 13 ist ein Fehler aufgetreten“ bekommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr Gerät nicht genügend freien Speicherplatz dafür hat.

In diesem Fall rät der Hersteller Apple,  das Update indirekt über über iTunes auszuführen. Zu dem Zweck schließen Sie Ihr iPhone mit dem USB-Kabel an den Computer an und starten die Aktualisierung über iTunes auf dem Rechner.

Alternativ können Sie natürlich auch Videos, Musik oder Fotos auf dem Smartphone löschen, um wieder Speicherplatz frei zu machen.

Veröffentlicht unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

7,1 Terabit/s – Weltrekord am DE-CIX durch Apples iOS 13

Die Veröffentlichung von iOS 13 durch Apple hat dem weltgrößten Internetknoten DE-CIX in Frankfurt einen neuen Weltrekord eingebracht. Der Datenverkehr am DE-CIX (Deutscher Commercial Internet Exchange) stieg vorgestern Abend auf mehr als 7,1 Terabit pro Sekunde.

„Wir nehmen an, dass das Release des neuen Apple Betriebssystems iOS 13 für diesen Schub gesorgt hat“, erläuterte DE-CIX-Geschäftsführer Harald Summa den Effekt der Welt„Mit einem Datenstrom von sieben Terabit pro Sekunde könnten stündlich mehr als 2,1 Millionen iPhones auf das neue Betriebssystem upgedatet werden.“

Der Höchstwert im Datenaustausch am DE-CIX zu Spitzenzeiten lag bis dato bei 6,8 Terabit pro Sekunde.

Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr veröffentlichte der Konzern aus den USA die neue Softwareversion. Sofort nahm der Datenverkehr weltweit sprunghaft zu. iOS 13 war ab dem 19. September 2019 für alle unterstützten Geräte verfügbar. Auch die Aktualisierung für den iPod Touch der siebten Generation stand zum Download bereit.

Foto: DE-CIX, Stefan Funke, CC BY-SA 2.0
Veröffentlicht unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Chrome 77 schneller, bunter und mit neuen Tabs

Googles Browser Chrome 77 kommt mit vielen Änderungen und Verbesserungen. So will Google zum Beispiel die Tab-Übersicht auf allen Geräten komfortabler machen. Der Browser wird außerdem ziemlich bunt, soll schneller und direkter Suchanfragen beantworten und auch noch automatisch Inhalte übersetzen.

Die neue Tab-Übersicht soll das Finden eines Reiters erleichtern. Deshalb wird das Layout geändert, Tabs bekommen jetzt auch eine Vorschau. Gerade erst im August hatten die Chrome-Entwickler das Kontextmenü bereinigt, und jetzt folgt der Neuaufbau.

iOS-Nutzer haben die neuen Tabs schon, für Android-Nutzer kommen sie in den nächsten Wochen. Die neuen Tabs lassen sich auch per drag-and-drop gruppieren und dann kann man zwischen den so eingerichteten Ordnern am unteren Fensterrand wechseln.

Auch für Desktop-Nutzer ändert sich die Tableiste – sind dermaßen viele geöffnet, dass die Titel nicht mehr angezeigt werden können, zeigen sie stattdessen ein Icon, und beim Darüberfahren mit der Maus erscheint sofort der Titel mit nachfolgender Vorschau der Seite.

Adresszeile mit Inhalten und schnellen Übersetzungen

In der neue Version 77 zeigt Chrome direkt in der Adresszeile via Autovervollständigung mögliche Suchen und Ziele inklusive der passenden Antworten an. Hier sollen Sportergebnisse, Wetterbericht und Übersetzungen erscheinen. Das Übersetzungstool für ganze Websites können Anwender ebenfalls in der Menüleiste verankern.

Für eine bunte Optik bietet Chrome 77 eine Palette von Farben zur Gestaltung des Browsers an – und im Herbst soll es noch weitere Neuerungen geben.

Screenshot: Google
Veröffentlicht unter Browser, Internet, Soziales, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar