AfD zahlt Kopfgeld für Whistleblower

AfD201605Das Wort „Kopfgeld“ steht fett über dem Beschluss der AfD, mit dem sie ein Kopfgeld von satten 12.000 Euro für „sachdienliche Hinweise“, die zur Ergreifung des „AfD-Datendiebs“ führen, ausgelobt hat.

5.000 Euro kommen vom Bundesverband der rechten Partei, die restlichen 7.000 Euro haben „angesichts ihrer besonderen Verantwortung für die Partei“ die 13 Mitglieder des Bundesvorstands der AfD aufgebracht.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der „Brave New World“ oder des „Neulands“.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.