Alexa wird bald autoaktiv

Mancher kennt sicher noch die selten dämliche, aber funktionierende Werbung für das Putzmittel Ajax, das „autoaktiv“ den Schmutz bekämpfte. Während sich das Mittel selbst (autoaktiv) auf den Küchenherd sprühte und ihn säuberte, konnte die Hausfrau zusammen mit Freundinnen in bonbonfarbenen Klamotten joggen statt putzen.

Auch beim digitalen Assistenen von Amazon, Alexa, werden die Nutzer in Zukunft Autoaktivität erleben: Amazon reagiert auf einen häufig geäußerten Kritikpunkt an den Echo-Lautsprechern: Die weisen den Anwender bisher nämlich nicht auf Termine oder andere Aufgaben hin.

Bald können auch Amazons Echo-Lautsprecher Terminerinnerungen, wichtige aktuelle Nachrichten oder Wetterwarnungen rechtzeitig ansagen. Dazu soll der Funktionsumfang von Alexa erweitert werden. Der Hersteller will in den kommenden Monaten zu diesem Zweck neue Entwicklerwerkzeuge zur Verfügung stellen.

Bisher fehlen solche Möglichkeiten, und Alexa reagiert nur bei gestellten Weckern und Timern von sich aus. Einen genauen Termin zur Verfügbarkeit der sogenannten „Skills“ hat Amazon bisher noch nicht bekannt gegeben. Einen ausführlicheren Bericht dazu finden Sie bei Golem.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit fast 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Alexa wird bald autoaktiv

  1. Stefan sagt:

    Hi, danke für den Beitrag! Sehr informativ!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.