Amazon’s Tochter Lovefilm wechselt von Flash auf Silverlight

Gestern informierte Amazon’s Video-Tochterfirma Lovefilm seine Kunden, dass der Video on Demand-Dienst von Adobe Flash auf Microsoft Silverlight umgestellt wird. Die Benutzer müssen dazu wohl einen Software-Update fahren. Die Änderung soll im Hintergrund erfolgen und beide Standards sollen eine Zeit lang parallel gefahren werden, bevor Flash ganz abgeschaltet wird.

Es war Druck von der Folmindustrie, die den Wechsel erzwungen hat, weil sie ansonsten kaum noch Filme zur Verfügung gestellt hätte. Die Kommentare bei Facebook sind fast durch die Bank ablehnend. Und Microsoft’s Silverlight könnte dasselbe Schicksal blühen wie Adobe’s Flash, denn beide werden sich gegen den neuen offenen Standard HTML5 nicht durchsetzen können.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der „Brave New World“ oder des „Neulands“.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.