Apple-Chef Tim Cook ist stolz, schwul zu sein

Tim_Cook_2009_croppedBei Berlins regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit war die Outcoming-Formel: „Ich bin schwul, und das ist auch gut so.“ Bei Apple-Chef Tim Cook hieß es jetzt: „Ich bin stolz, schwul zu sein.

So oder so – eigentlich ist das keine wirklich neue Nachricht, sondern nur die Bestätigung einer Tatsache, die viele schon gewusst haben.

Bisher konnte man es nur in einigen Blogs nachlesen, diesmal veröffentlichte es Tim Cook selbst in einem Gastbeitrag für das Wirtschaftsmagazin Businessweek.

Darin kündigte er auch an, dass sich Apple noch stärker für die Gleichberechtigung von Schwulen, Lesben und anderen Gruppen einsetzen werde.

Wir werden weiter für unsere Werte kämpfen„, schrieb er, „und ich werde mich persönlich weiterhin für die Gleichberechtigung aller einsetzen.“ Apple gehörte in diesem Jahr zum Beispiel zu den Teilnehmern der Pride Parade in San Francisco.

Foto: Wikipedia_CC_Valerie Marchive

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der „Brave New World“ oder des „Neulands“.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.