Apples iPhone-Drosselgate

Achtung: iOS-Updates können sich auf die Performance der iPhones auswirken. Eine Testserie von Benchmarks macht deutlich, dass ganz bestimmte iOS-Versionen die Messergebnisse auffällig verändern:

Bei manchen iPhones werden nach Updates plötzlich nur noch niedrigere Leistungswerte festgestellt. So berichtet es der Entwickler des Benchmarking-Tools Geekbench John Poole, der seine umfangreiche Datenbank mit Ergebnissen vieler Geräte ausgewertet hat.

Bei diesen Benchmarkanalysen wurden Messungen mit aktiviertem Energiesparmodus ausgeklammert. iPhone-Nutzer erwarteten von ihrem Smartphone entweder die volle Leistung – oder eine reduzierte Leistung bei aktiviertem Energiesparmodus, betont der Entwickler.

Jetzt habe Apple aber in iOS offensichtlich einen dritten „unerwarteten Zustand“ eingeführt, in welchem das System bei schwachem Akku die Leistung klammheimlich drossele, ohne das dem Benutzer oder Eigentümer zu melden.

Für Nutzer sei nicht zu erkennen, dass iOS sein iPhone wegen seines alten Akkus ausbremst – und dass ein Tausch der Batterie ausreichen könne, um wieder ein schnelles Gerät zu haben.

Vermutlich führt das wieder zu Milliarden Dollar Entschädigungen für die geprellten Verbraucher in den USA – und in Deutschland zu nichts als einer kostenlosen Verwarnung des Herstellers und natürlich einem weiterhin ausgebremsten Smartphone.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Störung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.