Bitcoin wieder über 1.000 Dollar

Erstmals seit rund drei Jahren hat die Kryptowährung Bitcoin wieder einen Wert von über 1.000 Dollar erreicht. Der von Coinmarketcap ermittelte Durchschnittswert liegt aktuell bei 1026 US-Dollar. Anfang 2016 waren es noch etwas über 400 US-Dollar.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters waren Bitcoins damit die Währung mit dem größten Wertzuwachs weltweit im Jahr 2016, das Plus betrug satte 125 Prozent.

Die hohen Kurse werden durch asiatische Börsen wie Okcoin, BTCC und Huobi getrieben. Ein großer Teil des weltweiten Bitcoinhandels gegen normale Währungen findet schon seit längerem in der chinesischen Währung Renminbi statt.

Besonders die Möglichkeit, mit dem dezentralen System den rigiden Kapitalverkehrskontrollen im Land zu entgehen, dürfte die Währung für Chinesen attraktiv machen. Auch der Wertverlust des Renminbi um sieben Prozent im letzten Jahr könnte dabei eine Rolle spielen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.