Der Gauckler ist endlich weg

Ein grausamer Sound besiegelte das Ende der Amtszeit von Bundespräsident Joachim Gauck aus der Riege der religiös geprägten Politiker: „Über sieben Brücken musst Du gehen“ von der DDR-Band Karat – übel dargebracht von deutschen Militärmusikern mit Blechinstrumenten und Trommeln. Da kann man sich ja besser nochmal „Hoch auf dem gelben Wagen“ von Ex-Bundespräsident Walter Scheel persönlich gesungen reinziehen.

Meiner war der Gauckler nicht. Immer mal wieder machte er deutlich, dass er nicht im selben Land aufgewachsen ist wie ich. Und wenn ich seine Amtszeit noch einmal Revue passieren lasse, frage ich mich jedesmal, wofür Deutschland überhaupt einen teuren und nahezu machtlosen (was bei manchem sicher auch besser so ist) Bundespräsidenten braucht…

Foto: Kleinschmidt / MSC, CC BY-SA 3.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.