Gesichtserkennung: NSA sucht im Netz nach Gesichtern

NSA_FotosAktuell scannt die NSA Mails, Textnachrichten, soziale Netze wie Facebook, Videokonferenzen und andere Kommunikationswege nach Fotos, um diese durch ihre Gesichtserkennungs-Software „Tundra Freeze“ zu jagen.

Das berichtet aktuell die New York Times. Der Geheimdienst erhoffe sich dadurch „das Auffinden von Zielpersonen rund um die Welt zu revolutionieren„.

Jeden Tag würden mehrere Millionen Bilder abgefangen, von denen rund 55.000 „verwertbar“ sein sollen. Dies sei ein enormes, bisher unerschlossenes Potenzial, schrieb die Agency schon 2011, wie man jetzt aus neuen Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden weiß.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der „Brave New World“ oder des „Neulands“.

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, News, Politik, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.