Google will Randempfindlichkeit des Pixel 2 XL verbessern

Google hat wie zuvor bzw. aktuell schon Samsung und Apple ein Problem mit seinem neuen Smartphone Pixel 2 XL. Bei Samsung waren es die Akkus, bei Apple ist es Linegate und bei Google sind es taube Display-Ränder, die kaum noch auf Eingaben oder Gesten reagieren. Das hat die Fehlerliste von Googles Spitzen-Smartphone Pixel 2 XL um einen Eintrag verlängert.

Das Smartphone reagiert offenbar gelegentlich nicht wie gewünscht auf das Antippen oder Wischen in der Nähe des Bildschirmrandes. Wie unter anderem Android Police und Google-Watchblog berichten, handelt es sich dabei nicht  etwa um einen Hardwarefehler, sondern um ein Treiberproblem.

Google hat die Treibersoftware anscheinend etwas zu vorsichtig zu programmiert, um etwa Fehleingaben durch zufällige Berührungen des Randes beim Festhalten des Telefons zu vermeiden.

Viel zu kurze Produktzyklen und zu lasche Qualitätskontrolle

Es hat wohl mit den viel zu schnellen Produktzyklen zu tun, die keine ausreichende Qualitätskontrolle mehr bei den Handybauern zulassen.

Das ist nachteilig für den Kunden, der die Probleme beim Nutzen dieser Geräte dann ausbaden muss – aber auch für Menschen, die gar kein Smartphone besitzen, denn die schnellen Produktzyklen belasten ja auch massiv unsere Ressourcen und die Umwelt.

Jeder Produktwechsel bringt neuen Umsatz – und neue Umweltbelastung

Gut ist der viel zu schnelle Produktzyklus eigentlich nur für das Gewinnstreben der Konzerne der Hersteller – unter allen anderen Aspekten ist es eine Katastrophe, bei der taube Bildschirme, Linien auf den Displays oder sich selbst abfackelnde Akkus eigentlich nur die Spitze des Eisbergs sind.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Störung, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.