Grasgeflüster: The Joint Venture

Grasgeflüster liegt bei den laufenden Sondierungsgesprächen zur Jamaika-Koalition in der Luft. Kein Wunder, denn zwei der Koalitionäre, die Grünen und die Liberalen, sprechen sich schon seit Jahren für die Freigabe von Cannabis aus.

Angst vor Hasch im Bier

Das obige Video eines Interviews des Deutschen Hanf-Verbandes (DHV) von Exzessiv mit zwei Politikerinnen von FDP und Grünen zeigt den aktuellen Stand bei den bunteren Möchtegern-Koalitionären. Die schwarze Fraktion sieht das eher anders – die haben wohl Angst vor Hasch im Bier…

Auch wenn aus Sicht der Jungen Liberalen während der aktuellen Sondierungsgespräche unbedingt Druck ausgeübt werden muss, damit eine Cannabisfreigabe in Deutschland in greifbare Nähe rücken kann, scheinen das die alten Mitglieder der FDP nicht ganz so verbissen zu sehen, kann man seit letzter Woche im Hanfjournal nachlesen.

Schwarze fragen Grüne nach Joints gegen den Sondierungsstress

Ich halte diese Zwischenüberschrift ja eher für einen Aufhänger, also eine Zeitungsente oder auf Amerikanisch Fake News.

Obwohl aufgrund der Parteiprogramme von Grünen und FDP die Thematik ernsthaft behandelt gehört, sind schon im Vorfeld kaum genügend freie Energien vorhanden, um dieser während des gewichtigen politischen Tanzes gerecht zu werden. Die Jamaika-Sondierungen beinhalten bald Cannabis, doch die Liberalen wollen sich für die Freigabe von Marihuana nach eigenen Aussagen „nicht verkämpfen“.

Deshalb bleibt aktuell nur zu hoffen, dass die Grünen genügend Joints als überzeugende Argumente für alle darum bittenden Christdemokraten und Christsozialen dabei haben werden.

Ein nicht wirklich ernst gemeinter Verhandlungstipp:

Und sollten die Joints für die zähen Verhandlungen doch nicht reichen, noch ein Verhandlungs-Tipp für die Hanf-Befürworter unter den Jamaika-Gründern: Tausche Cannabis-Freigabe gegen Kohleverstromung. Als Siebzigjährigem liegt mir ein Joint heute Abend deutlich näher als bessere Luft in 50 Jahren – trotz COPD.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.