Legalize it – Trump ist besser mit Hanf zu ertragen

GrasCannabisIn Kalifornien wurde heute Nacht nicht nur über den 45. US-Präsidenten abgestimmt, sondern auch über die Freigabe von Marihuana. Mit dem Ergebnis dieser Abstimmung kann man deutlich zufriedener sein als mit der Präsidentenwahl:

In der Volksabstimmung über Marihuana, die parallel zur Präsidentschaftswahl lief, haben die Wähler im US-Bundesstaat Kalifornien für die generelle Legalisierung von Marihuana gestimmt. Nach den vorläufigen Ergebnissen sprachen sich 55,5 Prozent der kalifornischen Wähler für die Legalisierung der sanften Droge aus, teilten die Behörden mit.

In dem hippen Staat an der Westküste ist Marihuana für den medizinischen Gebrauch schon seit 20 Jahren erlaubt. Auch in Arizona, Maine, Massachusetts und Nevada wird über die Legalisierung der Droge für „Freizeitzwecke“ entschieden. Bisher ist Marihuana in vier Staaten sowie der Hauptstadt Washington allgemein legalisiert.

Gerade kommt bei n-tv die Nachricht, daß Donald Trump auch den Staat Wisconsin erobert hat und damit der 45. Präsident der USA wird. 🙁

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit fast 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.