Mit Wavy in Europa kostenlos bezahlen

Gestern hat der Zahlungsdienstleister Klarna  seine Überweisungs-App Wavy herausgebracht. Seitdem können Nutzer mit Wavy in Deutschland und 30 weiteren Ländern Geldbeträge in Euro überweisen. Dabei muss der Empfänger einer Zahlung nicht bei dem Dienst registriert sein – Name und IBAN reichen völlig aus. Interessant dabei: Eine Überweisung mit Wavy ist für Sender und Empfänger kostenlos.

Um die App zu nutzen, braucht man kein Guthaben bei Klarna. Der zu überweisende Betrag wird von einem existierenden Bankkonto oder von einer Kreditkarte abgebucht. Der Empfänger wird dann über die App oder durch einen Link über die Überweisung informiert. Zum Empfang des Geldes muss er sich nicht bei Klarna oder bei der Wavy-App registrieren, sondern dazu nur ein Konto angeben – die vollständige Registrierung bleibt optional und die Überweisung erfolgt dann sofort.

Um die Sicherheit zu erhöhen, wird das Nutzerkonto mit dem Smartphone verknüpft. Dabei verlangt eine Registrierung auf einem neuen Smartphone auch eine neue Authentifizierung. Das Ganze ist nicht grenzenlos: Für Transaktionen über 250 Euro braucht man die vorherige Identifikation des Nutzers durch Klarna.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit fast 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.