Verkauf von Googles Chromebit gestartet

ChromebitGoogle und sein Hardwarepartner Asus haben den Verkauf des schon im März angekündigten Computer-Sticks Chromebit jetzt in den USA gestartet. Im dortigen Google Store kostet der HDMI-Stick mit Chrome-OS 85 Dollar. Außerhalb der USA ist er zunächst unter anderem in Dänemark, Großbritannien, Schweden und Spanien erhältlich. Ob und wann Chromebit auch bei uns kommt, ist noch nicht bekannt.

Chromebit macht aus jedem Fernseher oder Monitor mit HDMI-Eingang einen Chrome-OS-Computer. Tastatur und Maus lassen sich per Bluetooth oder USB anschließen. Der Stick selbst verfügt über einen USB-Anschluss und unterstützt neben Bluetooth 4.0 auch den WLAN-Standard 802.11ac. Herz des Sticks ist ein ARM-Prozessor von Rockchip mit 2 GByte RAM dazu.

Als Massenspeicher stehen 16 GByte zur Verfügung. Zusätzlich bietet Google den Käufern des Chromebit zwei Jahre lang 100 GByte Drive-Speicher in der Cloud kostenlos an.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der „Brave New World“ oder des „Neulands“.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.