VLC Media Player 3.0 steht zum Download bereit

Was macht man (nicht nur) als Windows-Nutzer, wenn das heruntergeladene Video keinen Ton von sich gibt oder mit dem Format nicht klar kommt? Man installiert den kostenlosen VLC-Mediaplayer, und dann laufen in der Regel auch die Videos, die Microsofts Mediaplayer nicht korrekt abspielen konnte oder wollte.

Nach fast vier Jahren Entwicklungszeit ist jetzt der VLC 3.0 von den Entwicklern freigegeben worden. Der Chefentwickler Jean-Baptiste Kempf nannte die Version 3.0 auf der diesjährigen Fosdem-Konferenz „besonders wichtig“, weil damit sämtliche Mobil- und Desktop-Versionen des Programms zusammengeführt würden. Deshalb bekommen jetzt auch alle Varianten die gleichen Versionsnummern.

VLC 3.0 bringt viele Neuerungen und Verbesserungen

Insbesondere die Hardware-Beschleunigung ist jetzt auf allen Plattformen aktiv. Unter Windows nutzt VLC 3.0 die Schnittstelle Direct3D 11. Explizit unterstützt wird hier jetzt auch HEVC alias H.265. Alternativ gibt es unter Windows auch DxVA2. Unter MacOS und iOS nutzt VLC 3.0 die Video-Toolbox-Schnittstelle und unterstützt damit die Standard-MPEG-Codecs H.263, H.264/AVC, H.265/HEVC, MPEG-4 Part 2.

Was man kaum erwartet hätte: VLC 3.0 läuft sogar noch auf dem 20 Jahre alten Windows XP!

Download ab sofort freigegeben

VLC 3.0 steht über die Downloadserver des Videolan-Projektes zum kostenlosen Herunterladen bereit. Pakete für verschiedene Linux-Distributionen sollen noch nachfolgen.

Die Programme für verschiedene Plattformen, insbesondere Android, iOS und UWP – werden von der VLC-Community selbst über ihre eigenen Appstores vertrieben. Das Projekt hat nämlich immer mal wieder mit gebündelten Malware-Installern und ähnlichen  bösartigen Fake-Downloads durch Drittanbieter zu kämpfen.

Deshalb sollten Nutzer den VLC-Player nur über die offiziellen Kanäle der Videolan-Community oder aber direkt über die Webseite Videolan.org herunterladen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit mehr als 30 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.