Verbraucher haben „Mogelpackung des Jahres“ gewählt

Ein Titel, der dem Hersteller eher keine Freude machen dürfte: Die „Paprika Sauce“ von Homann ist per Abstimmung durch die Verbraucher jetzt zur „Mogelpackung des Jahres“ gewählt worden. Der Grund ist eine versteckte Preiserhöhung.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hatte fünf Produkte zur Auswahl gestellt, über die nun die Verbraucher in einer Online-Abstimmung ihr Urteil abgegeben haben. Die meisten von ihnen sahen bei der „Paprika Sauce“ von Homann offenbar die raffinierteste Preiserhöhung. Bei der Wahl zur „Mogelpackung des Jahres 2021“ sei mehr als die Hälfte (8476) der abgegebenen Stimmen auf diese Fertigsoße entfallen, teilten die Hamburger Verbraucherschützer mit.

Wie der Hersteller gemogelt hat

Veröffentlicht unter Allgemeines, Internet, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Glücksspiel-Expertenseite Zeus Casino in Deutschland

Der bekannte Experte im Bereich der Glücksspielunterhaltung, Alexey Ivanov, hat ein neues Projekt gegründet, das für Spieler aus Deutschland relevant sein wird. Die Seite casinozeus.de/ru wurde ins Deutsche und Russische übersetzt, so dass sich jeder Glücksspielfan aus diesem Land wohl fühlen kann.

Viele nützliche Informationen in Zeus Casino  helfen den Spielern, die Besonderheiten des Glücksspiels besser zu verstehen und ihre Ergebnisse während des Spiels zu verbessern. Besucher des Portals können hier auch finden:

  •         Bewertungen von legalen Glücksspieleinrichtungen;
  •         Rezensionen über neue Unterhaltungs- und Spielautomaten.
  •         Vergleiche der Benutzerfreundlichkeit von Zahlungssystemen;
  •         Aktuelle Informationen über Bonusprogramme;
  •         Auswahl der besten Casinos mit Live-Dealern und viele weitere Informationen.

„Schon vor 2020 hat Deutschland begonnen, aktiv über die Legalisierung dieses Geschäfts zu sprechen. In nur einem Jahr ist es ihnen gelungen, diesen Markt in kürzester Zeit auf den Weg zu bringen. Obwohl gibt es derzeit noch einige Kleinigkeiten und Nuancen, doch werden diese bald behoben sein. Jeder Spieler wird nun vom Staat geschützt, eine bessere Werbung ist kaum denkbar. Nach und nach wird der Schwarzmarkt aus dem Schatten treten oder sich selbst verwalten. Ich kann den Spielern aus Deutschland nur wünschen, dass sie verantwortungsvoll mit Casinos und Glücksspielen umgehen“, sagt Alexey Ivanov.

Welche Marken sind in Deutschland beliebt?

Die Popularität virtueller Casinos ist inzwischen genauso groß wie die der landbasierten Glücksspieleinrichtungen. Die folgenden Namen sind bei den Deutschen beliebt:

  • Golden Star
  • Loki Casino
  • BiamoBet
  • Vulkan Vegas
  • Lucky Days
  • Mr Bet
  • Wazamba
  • Loco Win
  • Casombie
  • Nine Casino

Worauf ist bei der Auswahl einer Glücksspielseite zu achten?

Bei der Auswahl eines Online-Casinos schlagen wir vor, sich auf mehrere Faktoren der Auswahl der Einrichtungen zu verlassen, nach denen man die Auswahl selbst durchführt:

  1.       Eine gültige Lizenz.
  2.       Reputation unter echten Spielern auf Portalen wie Trustpilot und Reddit.
  3.       Spielautomaten von bekannten und vertrauenswürdigen Anbietern.
  4.       Support-Service mit Live-Chat.
  5.       Sicherheit und Schutz von Geld, persönlichen Daten.
  6.       Großes Unterhaltungsangebot.

Beliebte Zahlungsmethoden in deutschen Online Casinos

Die Landeswährung Deutschlands ist der Euro, daher kooperieren lokale Casinos mit Zahlungssystemen, die mit dieser und anderen Währungen arbeiten. Zu den beliebtesten Ein- und Auszahlungsmethoden zählen:

  •         Plastikkarten Visa / Mastercard;
  •         E-Wallets Sofort, Neteller, ecoPayz und andere

Um zu verhindern, dass in Online-Casinos zusätzliche Provisionen erhoben werden und kein Geld bei Währungsumrechnungen verloren geht, ist es besser, die Methoden zu verwenden, die EUR unterstützen.

Alexey Ivanovs Tipps für verantwortungsbewusstes Online-Spielen

Um sich nicht hinreißen zu lassen und nicht verrückt zu spielen, rät Alexey Ivanov, sich ein tägliches und wöchentliches Limit zu setzen. Unter anderem sollte jedes verantwortungsvolle Casino die Spielsucht bekämpfen und die Möglichkeit bieten, den Zugang zu seinem Konto auf Wunsch des Inhabers zu beschränken.

Einige der bekanntesten Unternehmen, die bei der Behandlung von Spielsucht im Internet helfen, sind: BeGambleAware, GamblersAnonymous und GamStop. Wenn das Glücksspiel beginnt mehr Probleme als  Vergnügen bringen, ist es ratsam, sich an diese Organisationen zu wenden.

Alternativen zum Online-Spielen

Für Fans von landbasierten Spiel-Clubs haben viele große Städte in Deutschland ihre Einrichtungen auf der Grundlage solcher Glücksspielsoftware-Hersteller wie Evoplay, Novomatic, NetEnt und Microgaming eröffnet.

Am beliebtesten sind folgende landbasierten offline Spielbanken: Spielbank Bremen, Spielbank Dresden und Hohensyburg in Dortmund. Landbasierte Einrichtungen haben nicht so viele Vorteile, wie es scheint, nur wenn dort die unbeschreibliche Atmosphäre herrscht, die selbst Live-Händler nicht nachbilden werden, aber ansonsten die Vorteile der Internet-Versionen sind scheinbar:

  1.       Bequemlichkeit und Komfort.
  2.       Sicherheit und Anonymität.
  3.       Große Auswahl an Spielen.
  4.       Bequeme Grenzen.
  5.       Bonusprogramme.

Dies sind nur einige der verfügbaren Vorteile, aber oft entscheiden sich viele Spieler aufgrund dieser für virtuelle Clubs.

Veröffentlicht unter Allgemeines, Internet, News, Soziales, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Google bringt Chromecast-Streaming-Einsteigermodell

Ein neues Chromecast-Modell von Google soll im umkämpften Einsteiger-Markt für Streaminggeräte gegen Fire TV Stick und Roku-Stick antreten.

Nach einem Bericht des Magazins Protocol mit Verweis auf eine anonyme Quelle, die mit den Plänen Googles vertraut sei, plant Google einen zweiten Chromecast mit Google TV.

Das neue Chromecast-Modell soll weniger leistungsfähig sein als der Chromecast mit Google TV vom November 2020. Es könne keine Inhalte in 4K-Auflösung abspielen – seine maximale Auflösung liege bei 1080p, heißt es in dem Bericht.

Man erwartet, dass das neue Chromecast-Modell zu einem niedrigeren Preis auf den Markt kommt als das bisherige, das in Deutschland zum Listenpreis von 70 Euro verkauft wird – eines den teuersten Streaming-Dongles am Markt. Amazon und Roku verkaufen ihre 4K-Dongles zum Listenpreis von jeweils nur 60 Euro. Auch Amazons leistungsfähigerer Fire TV Stick 4K Max ist mit 65 Euro deutlich günstiger als das Google-Produkt.

Details zum neuen Chromecast HD mit Google TV

Das neue HD-Modell soll 1080p-Videos mit bis zu 60 fps abspielen können. Als Prozessor dient ein Amlogic S805X2 verwendet, als Grafikeinheit eine Mali-G31. Der Dongle soll mit 2 GByte Arbeitsspeicher kommen – genau so viel wie beim alten Modell. Das neue Modell wird auch wieder mit einer Fernbedienung ausgeliefert, um die Google-TV-Oberfläche darüber steuern zu können. Ob es die gleiche Fernbedienung wie beim ersten Chromecast mit Google TV ist, weiß man noch nicht.

Der Chromecast HD mit Google TV könnte für rund 40 Euro auf den Markt kommen. Das wäre preislich auf demselben Niveau wie der aktuelle Fire TV Stick von Amazon. Allerdings bietet Amazon mit dem Fire TV Stick Lite auch schon einen Streaming-Stick für nur 30 Euro mit einer etwas schwächeren Ausstattung als der normale Fire TV Stick an.

Veröffentlicht unter Internet, News, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Erste Gänseblümchen auf den Wiesen

Vereinzelt sieht man schon die ersten Gänseblümchen auf den Wiesen und in den Vorgärten. Zaubernuss (Hamamelis) und Schneeglöckchen blühen schon etwas länger. Das lässt doch bald auf einen schönen Frühling hoffen…

Foto: Dr. Martin Merz, Canon EOS 600D, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nur 6 Euro Rabatt bei schwacher Datenrate von 1&1

Das neue TKG-Minderungsrecht der Bundesnetzagentur bei zu geringer Datenrate scheint in der Praxis keine gute Lösung zu sein. Der Provider 1&1 rechnet das Ergebnis einfach klein.

Der Fall scheint klar, aber der Rabatt klingt wie ein Witz

Ein Kunde von 1&1 bekam statt 16 MBit/s nur eine maximale Datenübertragungsrate von 4,5 MBit/s – und dafür dann nur einen Rabatt von 6 Euro angeboten. Das veröffentlichte der Betroffene bei Twitter. Der Internetzugang bei 1&1 kostet immerhin 34,95 Euro im Monat.

Die schwache Datenrate hatte der Nutzer mit Messprotokollen belegt. Er erklärte bei Twitter: „Ich bekomme im Download maximal 28 Prozent der bezahlten Leistung, soll aber 82 Prozent des Preises zahlen. Wie ist die Formel zur Berechnung? Dafür bekomme ich jetzt die Kündigung angeboten.“

Die Kopfgeburt der Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur hatte Ende letzten Jahres die Vorgaben für das neue Minderungsrecht bekanntgegeben, mit dem Verbraucher bei schwacher Datenrate ihre Monatszahlungen kürzen dürfen. Die Behörde erkennt eine Abweichung an, wenn die Datenrate bei90 Prozent der Messungen nicht erreicht wird. Betroffene Kunden können das vertraglich vereinbarte Entgelt mindern oder den Vertrag außerordentlich kündigen.

1&1 erklärt, wie man den Rabatt klein rechnet

1&1-Sprecher Wolfgang Wölfle erklärte den unerwartet geringen Rabatt bei überdeutlicher Minderleistung so: „Bei der Berechnung der Minderung werden von uns alle Bestandteile des Tarifes mitberücksichtigt. Unsere vertragliche Leistung besteht aus Telefonanschluss mit Telefonflatrate, Internetzugang mit Flatrate für Download und Upload, E-Mail-Adressen, bis zu fünf SIM-Karten zum mobilen Surfen & Telefonieren und gegebenenfalls weitere enthaltene Leistungen wie Cloud-Speicher oder beispielsweise IPTV. Für sämtliche dieser Leistungen zahlt der Endkunde das monatliche Entgelt.“

Eine zu beanstandende Leistung bei Download und Upload müsse laut Wölfle ins Verhältnis zu den anderen erbrachten Leistungen in den anderen Tarifbestandteilen gesetzt werden. Deswegen ergebe sich aus einer prozentualen Schlechtleistung beim Download und Upload nicht automatisch eine Minderung in genau der prozentualen Höhe auf das gesamte Tarifentgelt.

Screenshot: Breitbandmessung.de

Veröffentlicht unter Internet, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Das James-Webb-Teleskop hat sein Ziel im All erreicht

Einen ganzen Monat lang war das bisher leistungsstärkste Weltraumteleskop James Webb unterwegs, nun ist es an seinem Ziel, dem Lagrangepunkt L2, angekommen. Bald soll es Blicke bis an den Rand und damit auch tief in die Vergangenheit des Universums ermöglichen.

Inzwischen ist das Weltraumteleskop James Webb an seinem 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernten Ziel im All angekommen und der Sonnenschutz ist ausgeklappt. Damit ist es mehr als viermal so weit von uns entfernt wie der Mond.  Am Montag aktivierte das Teleskop für fünf Minuten seine Triebwerke und erreichte den sogenannten zweiten Lagrange-Punkt (L2), teilte jetzt die US-Weltraumagentur NASA mit.

Das neue Teleskop übertrifft seinen Vorgänger Hubble an Größe und Komplexität deutlich. Es blickt weiter in den Weltraum als Hubble und damit auch weiter zurück in die Vergangenheit. Dabei konzentriert sich Webb besonders auf Infrarot-Strahlung, die auch Staubwolken durchdringt.

Veröffentlicht unter News, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Windows 10 Update 21H2 allgemein verfügbar

Schon im November 2021 hatte Microsoft damit begonnen, das Funktions-Update 21H2 für Windows 10 auszurollen. Jetzt ist die aktuelle Version des Betriebssystems allgemein verfügbar, während das Upgrade auf Windows 11 optional bleibt. Die Neuerungen sind überschaubar und beschränken sich im Wesentlichen auf neue Virtualisierungsfunktionen und Fehlerbeseitigungen.

Update meines Desktops

Ein guter Grund, meinen Desktop (bisher 20H2) und meinen Laptop (bisher 21H1) auf den neuesten Stand upzudaten. Begonnen habe ich mit dem Desktop-Rechner und fand bei der Suche nach neuen Updates zunächst nur 21H1, das ich bemerkenswert schnell installieren konnte. Ein weiterer Suchlauf nach dem eigentlich gewünschten Update 20H2 brachte aber noch keinen Erfolg.  – das muss ich wohl später noch einmal versuchen…

Update meines Laptops

Dann kam der Laptop dran. Dort wurde sofort 21H2 gefunden, und auch hier lief die Installation ungewohnt zügig ab. Und im Ergebnis habe ich jetzt wenigstens ein Gerät, auf dem endlich auch 21H2 läuft…

Veröffentlicht unter News, Programmierung, Sicherheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Google wusste von den falsch ausgelesenen QR-Codes

Schon seit dem Frühjahr 2021 weiß Google, dass QR-Codes mit Pixel-Smartphones unter Android 12 falsch ausgelesen werden. Aber für eine Gefahr hielt das Unternehmen den Fehler zunächst nicht.

Von dem kanadischen Sicherheitsforscher Louis Dion-Marcil wurde Google schon im Frühjahr 2021 darauf hingewiesen, dass Googles Kamera-App QR-Codes falsch ausliest. In der Antwort darauf hatte Google ihm erklärt, dass der Fehler nicht für wichtig genug gehalten würde, um ihn zu beseitigen.

Eine genauere Analyse hatte in den vergangenen Tagen gezeigt, dass manche in den QR-Codes enthaltenen Internetadressen von der Kamera der Pixel-Smartphones verändert wurden. Dass führt dazu, dass Nutzer mitunter auf Seiten mit komplett anderen Domains landen, was natürlich nicht nur theoretisch ein Sicherheitsrisiko sein kann.

Auch andere Smartphone-Modelle sind betroffen

Inzwischen wurden noch weitere Smartphone-Modelle gefunden, auf denen der Fehler auftritt. Dazu gehören beispielsweise Oneplus-Geräte und Pixel-Smartphones, die mit Android 11 laufen. Bisher ging man davon aus, dass der Fehler nur bei Geräten mit Android 12 auftritt. Ein Oneplus-Smartphone mit dem Betriebssystem Lineage OS machte den Fehler nicht.

Auch Termine werden falsch in den Kalender kopiert

Bei den Tests wurde ein weiterer Fehler beim Scan von QR-Codes entdeckt: Enthaltene Termine werden falsch in den Kalender übernommen. Ein gescannter Termin wird dann einen Monat später eingetragen als der tatsächliche Termin.

Inzwischen hat Google dann doch Updates veröffentlicht, und zwar für seine Kamera-App und auch für Google Lens. Die Lens-App soll dadurch korrekte Scans ermöglichen. Die Kamera-App bekam ein Update im Play Store für alle Pixel-Geräte mit Android 12. Dank dieser Aktualisierung sollen Webadressen jetzt auch korrekt eingescannt werden.

Das Update beseitigt nicht alle Probleme

Leider beseitigt das Update das QR-Scan-Problem aber nur zum Teil: Laut Heise werden Kalendereinträge immer noch falsch ausgelesen und dann auch zeitversetzt übernommen. Das ist zwar nicht unbedingt ein potenzielles Sicherheitsrisiko, könnte aber Stress mit Kollegen, Kunden und Freunden bringen…

Screenshot: Vodafone.de
Veröffentlicht unter Fotografie, Mobilgeräte, Programmierung, Sicherheit, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Foto: Sonnenuntergang an der Burg Lüdinghausen

Dies von meinem Balkon im Forum Lüdinghausen aus aufgenommene Foto zeigt mir, dass die Sonne inzwischen schon sehr knapp links vom Turm der Burg Lüdinghausen im Westen untergeht.

In einer Woche dürfte der Sonnenuntergang dann wohl genau hinter dem Turm stattfinden – für mich ein Zeichen, dass der Winter so langsam zu Ende geht…

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Rosa iPhones für Mädchen?

Man könnte es ja für eine neue Variante des Genderns halten, wenn einem das iPhone plötzlich einen rosa Bildschirm zeigt. Rosa Screens für Mädchen – blaue für Jungs. 😎

Das soll aber laut Hersteller Apple nicht der Grund für die rosa Bildschirme sein, ebenso wenig ein von den Benutzern vermuteter Fehler der Hardware. Wenn das iPhone nur noch Rosa zeigt, sei ein Neustart erforderlich, um das Smartphone wieder normal benutzen zu können.

Laut Apple ist es ein Softwarefehler

Bei Umtauschversuchen im Apple Store sei allerdings mehrfach ein Neugerät verweigert worden, kann man in den Berichten nachlesen. Apple habe dazu angegeben, dass es sich nicht um ein Hardware-, sondern um ein Softwareproblem handele.

In einem Bericht des Blogs My Drivers liest man dazu, dass Apple auch in dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo mitteilte, dass es bei den rosa iPhones keine Probleme mit der Hardware gebe, sondern die Ursache in der Software liege.

Nach 9to5Mac findet man aber weder zu den aktuellen iOS-Versionen noch zu dem gerade erst erschienenen Release-Candidate von iOS 15.3 Hinweise auf eine entsprechende Fehlerbehebung. Das bedeutet dann wohl für die Besitzer, dass sie bis zur Fehlerbehebung durch Apple mit gelegentlichen Neustarts leben müssen…

Zur Technik der iPhone 13-Displays

Das iPhone 13 und auch das iPhone 13 Mini arbeiten mit dem SoC A15 mit 4 GPU-Kernen. Beide Telefone haben aber auch eine etwas schmalere Kerbe für den Face-ID-Sensor, ein 28 Prozent helleres OLED-Display und sollen mit einer Akkuladung länger auskommen.

Das Display unterstützt auch die Truetone-Technik zur Anpassung der Farbtemperatur an die Umgebung. Das Mini kommt schafft eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel bei 476 ppi, das iPhone 13 2.532 x 1.170 Pixel bei 460 ppi.

Screenshot: Reddit
Veröffentlicht unter Mobilgeräte, News, Störung, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar