Vorsicht: Neue Porno-Erpressermails im Anmarsch

Die ersten Porno-Erpressermails einer neuen Art tauchen in den Posteingängen auf. Üblicherweise schüchtern die kriminellen Erpresser in solchen Mails die Empfänger damit ein, dass sie behaupten, Opfer beim Besuch von Erotik-Webseiten mithilfe einer Spionagesoftware beim Onanieren gefilmt zu haben. Würde der geforderte Geldbetrag nicht gezahlt, drohen die Betrüger, diese Videos zu veröffentlichen.

Zur Steigerung der Glaubwürdigkeit haben die Erpresser in der Vergangenheit aus Hacks erbeutete persönliche Daten wie Passwörter oder Telefonnummern in ihre Mails eingebaut.

Jetzt spoofen die Betrüger Email-Adressen der Opfer und erwecken dadurch den Eindruck, sie hätten Zugriff auf deren Mailaccount zu haben. Denn die neuen Mails sehen so aus, als sei die Email über die Adresse des Opfers verschickt worden. So berichtet es die IT-Newsseite Bleeping Computer.

Bild: Thomas Peuter

Veröffentlicht unter Internet, Lokales, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Firefox verschiebt Verbannung von Symantec-Zertifikaten

Genau wie schon in Googles Browser Chrome und in Apples Safari wollte auch Mozilla in seiner kommenden Browser-Version Firefox 63 vor Symantec-Zertifikaten warnen.

Weil zu viele beliebte Webseiten wie z. B. verbraucherzentrale.de immer noch Zertifikate der Symantec-CA nutzen, hat Mozilla jetzt entschieden, zur Vermeidung von Verunsicherung bei den Benutzern die Verbannung der Symantec-Zertifikate noch ein letztes Mal zu verschieben.

Die entsprechende Funktion in der Nightly Version von Firefox soll weder in die Beta-Version noch in die Final-Version von Firefox 63 übernommen werden.

Veröffentlicht unter Browser, Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Hochrechnungen zur Landtagswahl in Bayern

Um 18 Uhr ergeben die ersten Hochrechnungen zur Bayern-Wahl das nebenstehende Bild.

Im Grunde entspricht das ziemlich genau den Prognosen, die die etablierten Parteien schon  vor der Wahl als Verlierer gesehen haben.

Screenshot: Spiegel Online
Veröffentlicht unter Allgemeines, News, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nations League: Holland schlägt Deutschland 3:0

Es hat sich nichts verbessert bei der deutschen Nationalmannschaft: Gestern Abend verlor Jogi Löws Truppe mal wieder satt mit 3:0.

Eigentlich wollte die „Mannschaft“ beweisen, dass das WM-Vorrundenaus im Sommer nur ein Ausrutscher war. Bei der 0:3-Niederlage in Holland hat sie aber eher bestätigt, dass die Blamage in Russland eben kein Ausrutscher war, sondern einfach nur ihrem aktuellen Leistungsvermögen entsprach.

Durch die Pleite gegen die Niederlande ist Deutschland jetzt auf den 3. Platz der Gruppe 1 in Liga A abgerutscht. Wenn die Deutschen in den verbleibenden Spielen gegen Frankreich (16.10.) und gegen die Niederlande (19.11.) nicht gewinnen, droht der Mannschaft in der Nations League der Abstieg in Liga B.

Ich finde, es wird auch langsam Zeit, darüber nachzudenken, ob ein neuer Trainer und auch ein gründliches Ausmisten beim Personal nicht langsam angesagt ist. In jedem Erstliga-Verein wäre der Trainer, der die Mannschaft offensichtlich schon lange nicht mehr im Griff hat, schon lange gefeuert worden…

Veröffentlicht unter Allgemeines, Kommentar, News, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Chefs verlassen Media-Markt und Saturn

Fast jeder technikaffine Mensch in Deutschland kennt die Elektronik-Kaufhäuser Saturn und Media-Markt. Ob neuer PC, Laptop, Tablet oder Smartphone oder alle möglichen Ersatz- und Zubehörteile – dort bekommt man fast jeden Elektronik-Artikel.

Die Dachgesellschaft der beiden Elektromärkte Ceconomy steckt allerdings in schweren Problemen, die nicht nur mit dem späten Einstieg in den Online-Vertrieb erklären lassen.

Vorstandsvorsitzender und Finanzchef verlassen das Unternehmen

Es gab inzwischen mehrere Gewinnwarnungen und auch einem deutlichen Kursrutsch bei der Beteiligungsgesellschaft Ceconomy, die im Sommer 2017 bei der Aufspaltung des Metro-Konzerns als Holding für Media-Markt und Saturn gegründet wurde.

Nun muss sich der Elektronikhändler Ceconomy wohl einen neuen Chef suchen. Der bisherige (Vorstandsvorsitzende (CEO) Pieter Haas hat sich mit dem Aufsichtsrat auf die sofortige Trennung geeinigt.

Auch der  Finanzchef (CFO) Mark Frese wird Ceconomy verlassen, führt aber bis zur Ernennung seines Nachfolgers die Geschäfte noch weiter. Das teilte die Ceconomy AG nach einer außerordentlichen Sitzung des Aufsichtsrates in der Nacht von Freitag auf Samstag in Düsseldorf mit.

Ziele der Abspaltung wurden nicht erreicht

Die Abspaltung vom Metro-Konzern sollte den Unternehmen eigentlich mehr Wachstum und einen höheren Börsenwert bringen.

Stattdessen gingen sowohl das Wachstum als auch der Börsenkurs in den letzten zwölf Monaten deutlich zurück.

Schlechte Zahlen bringen 20 % Kurseinbruch

Am Dienstag letzter Woche gab Ceconomy bekannt, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei von 494 auf 400 Millionen Euro gesunken. Vollständigen Zahlen zum Geschäftsjahr will das Ceconomy aber erst am 19. Dezember veröffentlichen. Die aktuelle Gewinnwarnung von Dienstag wurde aber an der Börse schon als “Desaster” aufgenommen und führte zu einem Kurseinbruch von bis zu 20%.

Beim aktuellen Kurs von 4,65 Euro ist die Ceconomy-Aktie inzwischen nur noch gut ein Drittel so viel wert wie zu Jahresbeginn, als das Papier noch zu Preisen von bis zu 13,30 Euro gehandelt wurde.

Veröffentlicht unter Allgemeines, Internet, News, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Dahlien verkünden den Herbst

Dieser bunte Strauß aus Dahlien in Gelb, Rot, Orange und Pink zeigt an, dass wir trotz immer noch sommerlicher Temperaturen schon lange Herbst haben. Und die Dahlie ist ja die Herbstblume schlechthin.

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Herbst-Update von Windows 10 erzeugt „Bluescreen of Death“

Inzwischen hat Microsoft das October 2018 Update wieder freigegeben und den Fehler behoben, durch den ungefragt Dateien gelöscht wurden.

Der Bluescreen of Death

Dummerweise berichten jetzt mehrere Besitzer von HP-Geräten nun von Bluescreens durch kaputte Tastaturtreiber, nachdem sie das Update KB4464330 aufgespielt haben. Das führt dann zu Abstürzen und Bluescreens. Im Microsoft-Supportforum berichtet ein Nutzer von dem Fehler, der sich als BSOD WDF_Violation zeigt.

Vermutlich stehen Nutzer von HP-Geräten mit dem Problem nicht alleine: Auch Hardware von Dell soll vom sogenannten Bluescreen of Death betroffen sein. Deshalb habe Microsoft für diese Geräte das Update erneut ausgesetzt, um das „isoliert berichtete Problem zu untersuchen“.

Für HP gibt einen Workaround

In diesem Thread beschreibt einer der Nutzer eine mögliche Lösung des Problems. Innerhalb des Wiederherstellungsbildschirms muss man dazu über den Menüpunkt „Erweiterte Wiederherstellungsoptionen“ die Eingabeaufforderung öffnen.

Dort wechselt man dann in das Verzeichnis C:\windows\system32\drivers und benennt die Treiberdatei HpqKbFiltr.sys mit dem Kommando ren um. Auch das Löschen der Datei soll den gewünschten Effekt bringen.

Bild: Pixabay
Veröffentlicht unter News, Programmierung, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Prangerseiten der AfD-Blockwarte

Die erste Denunzianten-Plattform der AfD stammte von der Hamburger AfD, vorgestern ging dann die Baden-Württembergische Version der Blockwart-Seite des AfD-Landtagsabgeordneten Stefan Räpple (37) online.

Gerade erst online gestellt…

Über diese Meldeseite mit der Internetadresse http://www.stefan-raepple.de/mein-lehrer-hetzt/ der Nazi-Partei sollen Schüler und Studenten ihre Lehrer, Dozenten und Professoren denunzieren, wenn diese ihrer Meinung nach im Unterricht gegen die AfD hetzen.

Die Bildungsgewerkschaft GEW bescheinigte der AfD „Spitzelmethoden, wie sie zuletzt vor 75 Jahren an den Schulen in Baden-Württemberg angewandt wurden“.

…und schon wieder offline.

Aufgemacht hat die Horch- und Guck-Seite der AfD-Nazi und Landtagsabgeordnete mit Blockwart-Allüren Stefan Räpple.

Dicht gemacht haben die Seite dann die freundlichen Hacker von nebenan – das Machwerk war noch nicht einmal einen einzigen Tag online. Anfang nächster Woche soll dann aber wieder eine „gehärtete“ Version online gehen, dann heißt es wohl auch hier: 

Sie ist wieder da! 

Veröffentlicht unter Allgemeines, Internet, News, Politik, Recht, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Weiße Chrysanthemen zum Wochenende

Diese weißen Chrysanthemen vom Lüdinghauser Wochenmarkt mit ihren grünen Blütenkörben sollen am diesem  immer noch recht sommerlichen Oktober-Wochenende meine Wohnung verschönern.

Mit der linken Maustaste können Sie tief in die Blüten hineinzoomen und viele Details entdecken.

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Samsung Galaxy A9 mit vier Hauptkameras

Samsungs Galaxy A9 ist zurzeit weltweit das erste Consumer-Smartphone, das mit vier Hauptkameras ausgerüstet ist. Im kommenden Monat soll das Galaxy A9 für ca.  zu kaufen sein.

Bei diesem Preis konkurriert das Smartphone dann ja auch schon mit den Flaggschiffen anderer Smartphone-Hersteller. Neben der außergewöhnlichen Kamera begründet Samsung den hohen Preis mit gehobener Mittelklasse-Hardware, die darin verbaut ist.

Je eine Kamera für Auflösung, Tele, Weitwinkel und Bokeh…

Die sogenannte „Quadruple-Kamera“ des A9 besteht aus einem Hauptobjektiv mit 24 Megapixeln (f1,7), einem Teleobjektiv mit 10 Megapixeln (f2,4) für bis zu zweifach optischen Zoom und einem 5-Megapixel-Objektiv (f2.2) für Unschärfeeffekte (Bokeh). Dazu kommt beim A9 noch ein 120-Grad-Weitwinkelobjektiv (f2.4) für Panorama-Aufnahmen.

…und die fünfte für Selfies!

Auf der Vorderseite kommt eine einsame 24-Megapixel-Kamera für Selfie-Aufnahmen irgendwie schon etwas schwachbrüstig daher. Hier noch die sonstigen Spezifikationen von Samsungs Galaxy A9:


Das Bild lässt sich durch Anklicken mit der linken Maustaste weiter vergrößern.

Bilder: Samsung
Veröffentlicht unter Fotografie, Mobilgeräte, News, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar