Foto: Äpfel, Birne und Mandarine

Am frühen Morgen, direkt nach dem Sonnenaufgang, kommt das durchaus starke Sonnenlicht durch mein eher kleines Ostfenster in die Wohnung und macht wegen ihrer geringen Höhe direkt nach dem Aufgehen besonders lange Schatten.

In diesem ersten Sonnenlicht ist das Foto der Obstschale mit Äpfeln, Mandarine und Birne entstanden.

Und trotz eines vor uns liegenden Hochsommer-Wochenendes mit über 30° lässt das Foto den herannahenden Herbst ahnen…

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Nachfolger von Googles Home Mini: Nest Mini

Der Nachfolger des Google Home Mini könnte Nest Mini heißen, berichtet das Blog 9to5Google mit Verweis auf eine anonyme, aber vertrauenswürdige Quelle.

Der Home Mini ist Googles günstigstes Modell in der Welt der smarten Lautsprecher und damit auch ein direkter Konkurrent von Amazons Echo Dot, der im Herbst letzten Jahres in einer deutlich verbesserten Version erschienen ist.

Das Google-Modell unterstützt den Google Assistant, während Amazon beim Echo Dot mit dem eigenen digitalen Assistenten Alexa verbindet.

Googles neuer Tischspion soll einen besseren Klang und mehr Lautstärke bieten und selbst bei den Bässen zulegen. Der Nest Mini soll auch eine 3,5-mm-Klinkenbuchse haben, die es beim Home Mini nicht gibt. Das neue Gerät muss nun nicht mehr auf dem Tisch herumstehen – man kann den Nest Mini nämlich auch bequem an der Wand befestigen.

Bild: 9to5google
Veröffentlicht unter News, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Chromium-Edge-Beta für alle

Der neue Edge-Browser von Microsoft setzt jetzt auf Chromium. Microsoft bietet seinen inzwischen auf Basis von Chromium aufgebauten Edge-Browser in der Stable-Version allen interessierten Nutzern als Betaversion an. Viele der Funktionen wie zum Beispiel die Privatsphäre- und Filterregeln können schon getestet werden.

Durch die Nutzung des von Google Chrome bekannten Chromium-Unterbaus soll der Microsoft-Browser ab sofort eine bessere Performance und mehr Funktionen bieten.

Die Stable-Version kann als ausführbare Datei heruntergeladen werden. Die Beta steht für Windows-Nutzer, die Windows 7, 8 oder 10 nutzen. Außerdem gibt es auch eine Version für MacOS. „Die Beta ist der dritte und finale Vorschau-Channel, der vor der Veröffentlichung online geht“, schreibt Microsofts in seiner Ankündigung.

Veröffentlicht unter Browser, Internet, News, Programmierung, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Donald Trump erpresst Dänemark, um Grönland zu kaufen

Die Idee des Mafiosos im Weißen Haus wird in den Medien irgendwo zwischen „abwegig“ und „verrückt“ kommentiert. Die beste Formulierung war wohl: „Kümmert sich denn niemand im Weißen Haus darum, dass morgens auch die richtige Pillendosis genommen wird?“

Allerdings hat die Auseinandersetzung über einen möglichen Kauf Grönlands durch die USA schon massive diplomatische Folgen: Weil die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen bei ihrem Besuch in Grönland am Sonntag erklärt hat, dass die Insel nicht zum Verkauf stehe und dass sie hoffe, dass Trumps Überlegungen „nicht ernst gemeint“ seien, sagte Trump einen geplanten Besuch ab.

Die nächste Erpressung nimmt ihren Lauf

Donald Trump sagte wegen dieses Streits sein geplantes Treffen mit der dänischen Ministerpräsidentin in Kopenhagen vorerst ab. So beginnen die Erpressungen anderer Staaten durch Trump im Grunde immer…

Der US-Präsident schrieb am Dienstag im Kurznachrichtendienst Twitter, Frederiksen habe erklärt, sie wolle nicht über einen Verkauf der Insel reden. Deshalb verschiebe er das für in zwei Wochen geplante Treffen mit der Ministerpräsidentin auf einen späteren Zeitpunkt.

Karte: Google
Veröffentlicht unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Vodafone stellt Routerfreiheit erneut in frage

Vodafone versucht immer noch, die gesetzlich garantierte Routerfreiheit für Glasfaserkunden zu hintertreiben:

Die Kunden sollen kein eigenes Glasfasermodem (ONT) nutzen dürfen, hat ein Vodafone-Vertreter bei einer Informationsveranstaltung in Süderbrarup, eine Gemeinde in Schleswig-Holstein, erklärt.

Und wenn ich nicht mehr weiter weiß…

Im März 2019 erklärte Vodafone in einem Schreiben, derzeit werde bei den Netzbetreibern und der Bundesnetzagentur intensiv an der Definition eines geeigneten Abschlusspunktes gearbeitet. „Solange diese Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind, stellt Vodafone dem Kunden ein ONT zur Verfügung“, was vorläufig den Netzabschlusspunkt darstellte. werden.“

…dann gründe ich nen Arbeitskreis.

Statt den Kunden den Anschluss ihres eigenen Modems zu gestatten und damit §41c des Telekommunikationsgesetzes zu erfüllen, gründet der Provider lieber einen Arbeitskreis: „Die Fragen zum Anschluss eines kundeneigenen ONT sind Gegenstand einer Projektgruppe, an der fachkundige Vertreter der Netzbetreiber und der TK-Endgerätehersteller mitarbeiten.“

Veröffentlicht unter Internet, News, Recht, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Dauerblüher Eisbegonie

Ihre Blüten sind zwar zierlich und klein, aber die Eisbegonie produziert davon über den ganzen Sommer hinweg solche Unmengen, dass diese Blume zu den beliebtesten in unseren Sommerbeeten zählt.

Von Mai bis spät in den Herbst hinein schmücken die Blüten in Weiß, Rosa oder Rot Gärten, Rabatten und Blumenkübel. Diese Klassiker zählen zu den robustesten Dauerblühern in unseren Breiten und brauchen auch nur wenig Pflege. Leider sind Eisbegonien aber trotz ihres kälteresistenten Namens nicht wirklich winterhart.

Fotos: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P8, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mastercard-Daten von 100.000 Deutschen im Internet

Im Internet ist nach einem Bericht von Heise eine Liste mit den persönlichen Daten von knapp 100.000 fast ausschließlich Deutschen aufgetaucht, die vermutlich von dem Mastercard-Bonusprogramm Priceless Specials stammt.

Diese Excel-Tabelle enthält Vor- und Zunamen, Geburtsdaten, Mailadressen und häufig auch Postanschrift und die Handynummern der betroffenen.

Auf der Liste befinden sich fast nur Personen mit einer Postanschrift in Deutschland. 60 der Einträge stammen anscheinend von Mastercard-Mitarbeitern. Einige hundert dieser Datensätze kann man wohl Mitarbeitern deutscher Geldinstitute zuordnen zu lassen.

Gestern Nachmittag war das Bonusprogramm von Mastercard noch zu erreichen, inzwischen hat Mastercard die Seite aber gesperrt. „Mastercard wurde auf ein Problem im Zusammenhang mit unserer Priceless Specials-Plattform aufmerksam gemacht“, hieß es dazu von dem Unternehmen. „Wir nehmen Privatsphäre sehr ernst und untersuchen dieses Problem mit Hochdruck. Vorsorglich haben wir die Priceless Specials-Plattform umgehend geschlossen.“

Insbesondere unterstreicht der Zahlungsdienstleister, dass dies Datenleck „nicht im Zusammenhang mit dem Zahlungsnetzwerk von Mastercard“ stehen soll.

Für Cyberkriminelle ist diese Excel-Tabelle ein gefundenes Fressen, denn sie erspart ihnen das Abgreifen solcher Informationen beispielsweise für Phishing-Mails. Die Cyberkriminellen wissen dann ja schon, dass die Opfer ihres folgenden Angriffs eine Mastercard besitzen und dürften dann wohl eine Phishing-Mail im Design von Mastercard abschicken…

Veröffentlicht unter Allgemeines, Internet, News, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das beliebte Spiel Minecraft bekommt Raytracing

Spielehersteller Nvidia und Windows-Hersteller Microsoft kündigten auf der Gamescom 2019 für die PC-Version von Minecraft gemeinsam ein Update an, durch das Raytracing (RTX) in dem Spiel genutzt werden kann.

Genau genommen handelt es sich um das Verfahren Path Tracing, das hier eingesetzt wird. Das ist eine vereinfachte und weniger ressourcenhungrige Form des klassischen Raytracing, die aber sehr ähnlich aussehende und überzeugende Effekte produziert.

Datails zum Path Tracing

Durch diese Technologie können (vereinfacht erklärt) in Minecraft die Lichtstrahlen von  Sonne und Himmel, aber auch von Oberflächen wie der Lava und den Glühsteinen ausgesandt werden, die dann auf anderen Objekten reflektiert oder von diesen absorbiert werden.

Damit die so berechnete globale Beleuchtung möglichst natürlich aussieht, sorgen zusätzlich erzeugte, zufällige Strahlen für ein diffuses Gesamtbild bei den Reflektionen an diffusen Oberflächen.

Wie fertig gerenderte Frames genau aussehen, zeigt Nvidia auch mit Hilfe von Screenshots, bei denen man mit einem Schieber zwischen eine Variante mit und einer ohne Raytracing vergleichen kann, zum Beispiel hierhier und hier.

Verfügbarkeit des Updates

Die neue Version von Minecraft läuft ausschließlich unter Windows 10. Zum Erscheinungstermin des kostenlosen Updates und zu den Hardwareanforderungen haben die Hersteller noch keine Angaben gemacht.

Veröffentlicht unter Internet, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Doppelte Abzocke mit Online-Casino-Links

Wer sich als Betreiber einer Internetseite dazu verleiten lässt, einen Link zu einem Casinoanbieter zu schalten, sollte sich klar darüber sein, dass sich in diesem Netzsegment viele schwarze Schafe tummeln.

Es könnte schnell passieren, dass nach wenigen Tagen das verlinkte Online-Casino nicht mehr aufrufbar ist (und das Geld der Kunden möglicherweise nicht mehr zurückzuholen).

Übers Ohr gehauen werden dabei nicht nur Besucher, die in dem Casino spielen, sondern auch die Betreiber der verlinkenden Blogs, denn wer dann immer noch glaubt, er würde die dafür zugesagte Bezahlung per Paypal noch erhalten, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Veröffentlicht unter Internet, News, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar