10 Jahre Facebook

http://www.zielgruppe-ich.de/wp-content/uploads/2010/06/facebook-geburtstag-kuchen.jpgVom Campus-Projekt zum börsennotierten Unternehmen: Am heutigen 4. Februar 2014 feiert Facebook seinen zehnten Geburtstag.

Das Soziale Netzwerk hat aktuell nach eigenen Angaben über 1,23 Millarden monatlich aktive Nutzer.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg träumt weiter und will künftig noch mehr, und zwar “jeden vernetzen und durch Teilen die Welt verbessern”, wie er vor Kurzem auf einer Konferenz sagte.

Forscher der Princeton University in New Jersey titeln schon, dass die “Seuche Facebook” spätestens in drei Jahren überstanden ist, weil das Gesichterbuch zwischen 2015 und 2017 gut 80 Prozent seiner Nutzer verlieren soll.

Und der Nachwuchs läuft Faebook regelrecht weg – wer will schon mit Mama und Papa oder sogar Oma und Opa im gleichen Netzwerk sein und denen erklären, warum er seine Altvorderen nicht als “Freunde” haben will. Wenn die engere Familie einen dazu anhält, Freundschaftsanfragen anzunehmen, fühlt sich der Jugendliche beobachtet. Dann entscheidet er sich, auf andere Dienste auszuweichen.

Facebook hat seine Vorläufer Myspace und StudiVZ regelrecht überrollt und auf die hintersten Plätze verwiesen. Und die Konkurrenz schläft nicht:

Inzwischen nutzen viele Teenager lieber die Foto-App Snapchat, Instagram oder den Microbloggingdienst Twitter, wo man auch vor der älteren Verwandtschaft sicher ist. Der Instant-Messenger WhatsApp ist auch deutlich  beliebter als der Facebook Messenger.

Trotz allem: Happy Birthday Fratzenbuch!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.