24.000 geheime Dokumente des US-Militärs von Hackern erbeutet

Heute war es in allen Nachrichtenkanälen zu sehen: Bei einem Cyber.Abgriff auf eine Rüstungsfirma im März sind 24.000 sehr brisante geheime Dokumente gestohlen worden, darunter hauptsächlich technische Pläne für militärische Ausrüstung auf dem neuesten Stand und Daten von Überwachungs- und Satellitenkommunikationssystemen.  Das musste der stellvertretende Verteidigungsminister der USA William Lynn jetzt öffentlich einräumen.

Die USA sehen einen fremden Staat hinter den Angriffen stehen, ob es Rußland oder China oder ein anderer Staat ist, wird nicht genannt.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.