3 Jahre 6 Monate Platzverweis für Steuerbetrüger Uli Hoeneß

Hoeness_BMKDen Bayernpräsidenten Uli Hoeneß hat es erwischt: Das Landgericht München II verurteilte ihn heute Nachmittag zu 3 Jahren und 6 Monaten Gefängnis.

Etwas anderes wäre sicher auch nicht möglich gewesen in Zeiten, in denen Menschen wegen zwei Maultaschen aus dem Abfall oder Pfandquittungen von ein paar Cent ihren Arbeitsplatz verlieren.

Es ist sowieso schon eine Schande für die Sponsoren des Fussballvereins FC Bayern München und den Verein selbst, dass sie bis heute an einem Menschen als Präsident festhalten, der alle Deutschen um immerhin fast 30 Millionen Euro betrogen hat.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 3 Jahre 6 Monate Platzverweis für Steuerbetrüger Uli Hoeneß

  1. Pingback: Daimler hat sich von Fernsehköchin Sarah Wiener getrennt | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.