Ab heute keine Sicherheitsupdates mehr für Windows 10 1803

Das Betriebssystem (BS) Windows von Microsoft wird permanent weiterentwickelt wird, statt es durch neuere BS zu ersetzen. Deshalb müssen sich die Nutzer auch ziemlich häufig mit Updates herumärgern, denn zwei Mal pro Jahr gibt es eine neue Version als Feature Update.

Wer seinen Windows-PC nicht immer auf dem neuesten Stand hält, muss dabei auf das Ende des Service-Zeitraums achten, denn dann danach gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. Das macht solche Rechner auf die Dauer angreifbar und unsicher. Heute trifft es das Windows 10 April Update 2018, auch als Windows 10 Version 1803 bekannt. Dessen „End of Service“ ist am heutigen 12. November 2019 gekommen.

Das Ende der Sicherheitsupdates für Windows 10 1803

Da ca. 14 Prozent aller Windows 10 Nutzer noch mit der Version 1803 arbeiten, nutzen zusammen mit den Usern, die noch mit Windows 7 arbeiten, knapp 40 Prozent aller Windows-User eine Version, die heute (1803) oder Ende Dezember (Win 7) ausläuft.  Wer also noch einen Rechner mit Windows 10 1803 oder Windows 7 betreibt, sollte das Update jetzt nicht mehr länger hinauszögern.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.