Ab heute läuft DVB-T2 HD im Testbetrieb

karteDVBT2_20160531 Schon seit Jahren kann man in halb Europa HDTV über eine Stab- oder Dachantenne empfangen.

Jetzt ist es aber auch hier in Deutschland so weit: Der technische Dienstleister Media Broadcast startet heute in 18 Ballungsgebieten den Testbetrieb mit den Programmen der Sender Das Erste, ZDF, Sat.1, ProSieben, RTL und Vox.

Um den Leuten das neue DVB-T2 HD schmackhaft zu machen, wird das Programm in Full HD mit 50 Vollbildern pro Sekunde ausgestrahlt (1080p50). Als Audioformat wird Dolby Digital Plus (eAC3) verwendet.

Damit ist die Auflösung nominell besser als bei allen anderen TV-Empfangswegen, denn dort senden die öffentlich-rechtlichen Programme nur mit 720p50 und die privaten mit 1080i50. Zur Wahrheit gehört aber auch, daß die meisten Inhalte bei DVB-T2 HD bisher nur auf 1080p50 hochskaliert sind.

Die jetzt zu empfangenden DVB-T-Programme werden bis zum Beginn des Regelbetriebs von DVB-T2 HD im Frühjahr 2017 parallel weiterhin noch ausgestrahlt. Danach kommen 40 weitere HDTV-Sender dazu und die bisherigen DVB-T-Programme werden abgeschaltet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.