Absturz beim DOW bedroht auch den DAX

Über die Weihnachtsfeiertage sind die Börsen in den USA regelrecht eingebrochen. Jetzt taumelt auch der Dax auf ein weiteres Jahrestief – und auch dem deutschen Aktienindex droht morgen ein verlustreiches Jahresende.

Der Dow Jones im Sturzflug

Der DOW stand im Oktober noch bei 27.000 Zählern und hat heute sogar die Marke von 22.000 unterschritten. Es könnte sein, dass der Index unter 20.000 Zählern ins neue Jahr geht.

Den Nikkei hat es auch erwischt

„Ein Drittel der Verkäufe wird von Panik ausgelöst, ein weiteres Drittel durch Verlustbegrenzungen und das verbliebene Drittel durch Spekulanten, die versuchen, aus der Marktschwäche Profit zu ziehen“, sagte dazu Takashi Hiroki, Chefstratege bei Monex Securities in Tokio.

Der DAX kann erst morgen wieder reagieren

Wie ich schon letzte Woche schrieb, rechne ich damit, dass der DAX sich nur noch vierstellig aus dem Jahr 2018 verabschiedet – und das ist immer noch dreimal so hoch, wie eine reelle Bewertung der Unternehmen ohne Verzerrung durch Politik und Notenbanken ausfallen würde.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Kommentar, News, Politik, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.