Achtung: Abo-Falle bei WhatsApp

WhatsappAbofalleMit einer miesen Tour versuchen Kriminelle gerade, unbedarfte WhatsApp-Nutzer in eine teure Abo-Falle zu locken.

Dein Whatsapp ist bald abgelaufen

imageEin Werbe-Popoup wird einblendet und gibt vor, dass angeblich “Dein Whatsapp bald ablaufen wird” und das man sich die neues Version herunterladen soll, um weiter den kostenlosen Gratis-Service nutzen zu können.

Das ist der Einstieg in die perfide Falle.

imageKlickt ein Nutzer dann auf die Schaltfläche “Jetzt herunterladen!” in diesem Popup, dann wird er auf die nebenstehende Seite links umgeleitet.

Da ist recht klar die Info von der holländischen Globway BV zu lesen, dass man ein Abo zum stolzen Preis von 4,99 € (klingt günstiger als 5 €) pro Woche, also über 20 € im Monat, abschließt, wenn man diese Software downloadet.

Der sogenannte „Fremdanbieter“ Globway macht hier zusammen mit dem Provider Mobilcom debitel Kasse.

Was kann ich gegen diese WhatsApp Abofalle tun?

Wenn bei Ihnen so ein “Fake” WhatsApp Fenster aufpoppt, dann klicken Sie besser nicht drauf! Das gilt auch für mögliche WhatsApp Update-Werbebanner! Geben sie nie Ihre Mobilnummer ein und rufen Sie auch nie Telefonnummern aus solchen Werbefenstern an.

Wie lange läuft mein Whatsapp-Abo noch?

Wie lange Ihr Abo bei WhatsApp wirklich noch läuft, können sie selbst ganz einfach bei dem Messenger unter “Einstellungen” –> “Account” –> “Zahlungsinfo” herausfinden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Achtung: Abo-Falle bei WhatsApp

  1. Pingback: Abzocke bei WhatsApp - Henning Uhle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.