Adobe bringt HTML5-Animationswerkzeug Edge

Adobe bringt ersten Preview seines HTML5-Animationswerkzeugs Edge unter’s Volk. Mit dem Tool kann man zunächst Texte und Rechtecke animieren. Zu diesem Zweck legt der Designer die Zustände fest, die die Objekte zu einem bestimmten Zeitpunkt haben sollen. Die Zwischenzustände erzeugt das Tool automatisch, wobei man aber auf die Art des Überganges einwirken kann.

Noch finden sich im erzeugten CSS Browser-Präfixe, zum Beispiel „moz“ oder „webkit“ für die entsprechenden Browser. Edge verwendet das Framework jQuery 1.4.2 und das Plugin Easing dazu.

Update: Ich hab das Programm Edge heruntergeladen (dazu musste ich einen Adobe-Account anlegen) und ohne Probleme unter Windows 7 installiert. Wenn ich Edge mit allen Browsern getestet habe, kann ich mehr dazu sagen…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Seitenerstellung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.