Adobe bringt kostenlosen Webseitenbaukasten „Muse“

Nach einem Bericht des ZDNet hat Adobe eine öffentliche Betaversion des Webentwickler-Tools „Muse“ zum Download bereitgestellt. Das Programm basiert auf der Adobe Integrated Runtime (AIR), die mit installiert wird, wenn sie nicht schon auf dem PC vorhanden ist. Muse nutzt neueste Webstandards wie HTML5 und CSS3.

Zielgruppe sind Grafikdesigner, die keine Programmierkenntnisse haben und Internetseiten erstellen wollen. 2012 soll das fertige Produkt vorliegen und ausschließlich als Abo zum Preis von 20 $ pro Monat oder 180 $ im Jahr erhältlich sein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Seitenerstellung, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.