Adobe-Patches beseitigen kritische Sicherheitslücken

Im August gibt es zum Patchday (jeweils am 2. Dienstag jeden Monats) wichtige Sicherheitsupdates für Adobe Acrobat, Creative Cloud Desktop, Experience Manager, Flash und Reader, mit denen auch kritische Sicherheitslücken in den Programmen geschlossen werden.

Mehrere Ausgaben von Acrobat und Reader sind über als kritisch eingestufte Sicherheitslücken unter macOS und Windows angreifbar. Wenn Angreifer die Lücken ausnutzen, können Sie laut Adobe Speicherfehler auslösen und im Anschluss daran Schadocde ausführen.

Alle davon betroffenen Versionen listet Adobe neben den reparierten Ausgaben in einer Sicherheitswarnung auf. Die gefährdeten Anwendungen sollten sich automatisch aktualisieren. Man kann das Update aber auch unter dem Menüpunkt „Hilfe“ manuell anstoßen. Admins mit vielen Geräten können sich die Installationsdateien auch herunterladen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.