Adobe patcht mal wieder Flash

Wie fast immer am Patchday (Putz- und Flicktag) muss Adobe wieder Updates für das im Grunde seit HTML5 weitestgehend obsolete Flash herausgeben. Die Schwachstellen in Flash finden sich in allen Version bis inklusive 25.0.0.148 und 25.0.0.163 unter Chrome OS, Linux, macOS und Windows. Die Version 25.0.0.171 ist abgesichert.

Diese Lücken sollen in allen Fällen zu Speicherfehlern (z.B. use-after-free) führen und so die Ausführung von Schadcode ermöglichen. Sechs dieser sieben Schwachstellen hat ein Sicherheitsforscher von Tencent KeenLab entdeckt und dann an Adobe gemeldet.

Ob Sie noch eine der verwundbaren Versionen von Flash nutzen, können Sie direkt auf der Internetseite von Adobe überprüfen.

Dort können Sie wenn nötig auch das Upgrade auf Version 25.0.0.171 anstoßen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.