Adobe patcht Shockwave und Flash Player

Soeben hat Adobe Sicherheitsupdates für Flash Player und Shockwave Player veröffentlicht. Die beiden Updates schließen schwerwiegende Sicherheitslücken in der Software.

Adobe bewertet das Flash-Update mit der höchsten Priorität. Das Risiko, dass Hacker dazu einen Exploit entwickeln und damit Angriffe auf die Schwachstellen starten, sei besonders hoch. Deshalb rät Hersteller Adobe, so schnell wie möglich auf die neuen, fehlerbereinigten Versionen umzusteigen.

Angreifbar sind Flash Player 24.0.0.221 und früher für Windows, Mac OS X und Linux. Insgesamt sieben kritische Sicherheitslücken stecken aber auch in der Version 24.0.0.221 und früher des Plug-ins, das Google in seinen Browser Chrome und Microsoft in seine Browser Edge und Internet Explorer 11 integriert haben.

Die neue Flash-Version 25.0.0.127 für Windows, Mac OS X und Linux bekommt man im Flash Player Download Center oder über die automatische Updatefunktion des Programms. Google und Microsoft haben auch schon mit der Verteilung des Patches für ihre Browser Chrome, Internet Explorer 11 und Edge begonnen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.