Airbus-Konzern EADS streicht 5.800 Stellen

A_380_meeting2Es lag schon in der Luft, jetzt ist es offiziell: Das Luftfahrt- und Rüstungsunternehmen EADS plant im Zuge seines Konzernumbaus den Abbau von 5.800 Stellen – 2.440 davon in Deutschland.

Der Konzern, der sich im kommenden Jahr nach seinem erfolgreichsten Produkt in Airbus umbenennen wird, will so insbesondere das schwächelnde Rüstungsgeschäft wieder flott bekommen. “Wir müssen unsere Wettbewerbsfähigkeit im Verteidigungs- und Raumfahrtgeschäft steigern – und wir müssen jetzt damit beginnen“, erläuterte EADS-Boss Tom Enders nach einer Mitteilung des Unternehmens vom heute.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.