Ex-Yahoo-Manager wegen exorbitanter Bezahlung veklagt

http://siliconangle.com/files/2014/01/Henrique-de-Castro-Yahoo-300x200.jpgRund 127 Millionen Dollar soll der frühere Yahoo-Manager Henrique de Castro nach einer Dienstzeit von nur 15 Monaten von seinem Ex-Arbeitgeber kassiert haben.

Mindestens einem Yahoo-Aktionär schmeckt das überhaupt nicht – deshalb hat er de Castro und die Aufsichtsräte des Internet-Konzerns verklagt.

MarissaMayerGoogleEigentlich ist das sogar noch mehr, als die bestbezahlte Managerin der Welt und CEO von Yahoo, Marissa Mayer, bekommt, weil sie 2012 von Google zur angeschlagenen Suchmaschine Yahoo wechselte.

Marissa Mayer war de Castros Chefin, die ihn zu Yahoo geholt hatte.

Bei Yahoo bekommt Frau Mayer in fünf Jahren:

5x Jahresgehalt 5 Millionen
5x Bonus 10 Millionen
Beteiligungspakete 5 Jahre 56 Millionen
5x jährliche Aktienprämie 60 Millionen
Verbleibeprämie 30 Millionen

Wer kann mir erklären, warum eine Raubtierkapitalistin Marissa Mayer über 100 Millionen Dollar für ihre (inzwischen als mäßig bekannte) Geschäftsführung des angeschlagenen Yahoo-Konzerns erhält und damit einen Stundenlohn von satten 19.230 Dollar bekommt – was der deutsche Hartzer und Niedriglohnempfänger in drei Jahren nicht bekommt?

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.