ALDI-Gründer Karl Albrecht wurde heute beerdigt

KarlAlbrecht20140721Der geheimnisumwitterte ALDI-Mitgründer Karl Albrecht hat den Einzelhandel in der Bundesrepublik revolutioniert und galt als reichster lebender Deutscher – jetzt ist er tot und begraben.

Der Familienpatriarch starb schon am Mittwoch letzter Woche nach Informationen der FAZ im Alter von 94 Jahren in seiner Villa in Essen-Bredeney.

Sogar sein Tod wurde wie ein Staatsgeheimnis behandelt. Auch das Begräbnis entsprach Karl Albrechts gelebtem Leben: Kein Pomp, kein Aufsehen, kein großes Publikum.

Statt großer Zeremonie gab es nur eine kleine Feier mit den engsten Freunden, den führenden Managern der Konzerngruppe Aldi Süd und der Familie. 

Der erfolgreichste deutsche Unternehmer seit dem zweiten Weltkrieg wurde vor wenigen Stunden in aller Stille auf dem nahen städtischen Friedhof beerdigt, nur ein paar Meter von seinem 2010 verstorbenen Bruder Theo entfernt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.