Alibaba sucht Beteiligung an Sexting-Dienst Snapchat

___alibabaDer chinesische Internetgigant Alibaba will Anteile am Sexting-Dienst Snapchat mit seinen sich (nicht immer) selbst löschenden Blitzer-Fotos erwerben. Das will das Wall Street Journal aus informierten Kreisen erfahren haben. 

Bei den Verhandlungen über den Kauf von Anteilen wurde Snapchat mit 10 Milliarden Dollar bewertet. Es ist aber noch nicht klar, ob die Gespräche zwischen Alibaba und Snapchat erfolgreich verlaufen werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.