Amazon gestern in Bad Hersfeld bestreikt

amazonEtwa 300 Mitarbeiter haben Amazons größte deutsche Niederlassung in Bad Hersfeld gestern wieder bestreikt. Grund für den Streik in Bad Hersfeld war der angekündigte Informationsbesuch von Politikern bei Amazon. Mit den Politikern wollten die Streikenden über ihre Probleme reden.

Die Gewerkschaft Verdi fordert für die Beschäftigten des Online-Versandhändlers einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels. Der US-Konzern lehnt dies aber ab und orientiert sich an der für die Arbeitnehmer schlechteren Bezahlung in der Logistikbranche.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Amazon gestern in Bad Hersfeld bestreikt

  1. Pingback: Der dritte Streik bei Amazon in Folge | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.