Amazon macht im 2. Quartal satte 126 Mio. Dollar Verlust

AmazonYoureDoneDer weltgrößte Online-Händler, der in jeder Sekunde 400 Artikel verkauft, hat im abgelaufenen Quartal 126 Dollar Verlust ausgewiesen, was immerhin 27 Cent pro Aktie ausmacht. Gerechnet hatten die Anleger mit einem Verlust von maximal 15 Cent pro Aktie, im Vergleichszeitraum der Vorjahres waren es nur 2 Cent pro Aktie. Dabei hat sich der Umsatz um 23 % auf fast 20 Milliarden Dollar erhöht.

“Unsere Ergebnisse sind von Natur aus unberechenbar”, kommentierte Amazon-Finanzchef Tom Szkutak in einer Telefonkonferenz mit Analysten. Spätestens nach dieser Aussage ging es nachbörslich schon gestern tief in den Keller, die Amazon-Aktie verlor ca. 10 Prozent.

Sollten wir darüber traurig sein? Weil es dem Konzern, der Hilfskräfte in Deutschland ausbeutet und bei uns alle Ressourcen nutzt, aber keine Steuern bezahlt, der Buchverlage erpresst und Zigarrenhändler zwingt, die amerikanische Politik zu unterstützen, schlecht geht? Nö!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.