Amazon plant eigene Werbeplattform “Sponsored Links”

Amazon-Verteilzentrum_Leipzig_Innenansicht_mit_Amazon_Logo_2-b0f1e7b6d541d106Nach einem Bericht des Wall Street Journal plant Amazon eine eigene Werbeplattform, mit der Googles Position im Markt für Onlinewerbung geschwächt werden soll.

Damit darüber gebuchte Werbung zielgerichtet funktioniere, könnte Amazon die Einkaufspräferenzen seiner Kunden dafür benutzen, dazu passende Anzeigen auszuwählen und zu präsentieren, sagte ein Werbefachmann der Zeitung. So gut wie Amazon könne das aufgrund der enormen Datenbasis kaum einer der Konkurrenten.

Danach soll die Plattform Amazon Sponsored Links heißen und noch in diesem Jahr ihre Arbeit aufnehmen. Das Angebot könnte ähnlich Googles Adwords sein und auch auf Keywords basieren. Bisher ist Amazon Kunde bei Google, um solche Onlineanzeigen zu schalten. Auf Amazon selbst werden unter anderem auch Google-Textanzeigen eingeblendet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.