Amazon Prime Now liefert in Berlin binnen zwei Stunden


In Kürze will Amazon in Berlin mit seinem neuen Dienst “Prime Now” die Zustellung gekaufter Waren innerhalb von zwei Stunden anbieten. Die Zustellung werde zunächst an schon in der Stadt arbeitende Kurierfirmen vergeben, berichtet die Welt unter Berufung auf Berliner Transportfirmen.

Prime Now in Berlin

Amazon läßt gerade ein Geschäftshaus am Kurfürstendamm, das früher ein Elektrogroßmarkt war, zu einem Lager umbauen. In diesem Großlager sollen mehr als 10.000 Artikel aus dem Amazon-Angebot direkt verfügbar sein.

Wie immer bei laufenden Projekten gibt sich Amazon auch bezüglich Prime Now extrem verschwiegen. Der Konzern bestätigt die Pläne nicht, aber ein Firmensprecher erklärte dazu: “Es gibt aktuell keine Ankündigungen dazu von uns”.

Prime Now in den USA

Amazon startete den erweiterten Lieferservice Prime Now in Teilen von Manhattan im Dezember 2014. Die Lieferung der Waren innerhalb einer Stunde kostete dort 8 Dollar, die Zustellung innerhalb von zwei Stunden ist sogar kostenfrei.

In Manhattan liefert Prime Now von 6 Uhr morgens bis Mitternacht, und zwar an sieben Tagen pro Woche. Insgesamt 25.000 Artikeln sind über das Programm direkt verfügbar. Im Februar letzten Jahres wurde das Angebot dann auf ganz Manhattan ausgeweitet.

Später folgten Teile von Chicago, Miami, Baltimore, Dallas, Atlanta, Austin, Nashville und San Antonio. Auch außerhalb der USA wurde Prime Now in mehreren Städten in Großbritannien, in Mailand und auch in Tokio eingeführt.

Prime Now in München

Der weltgrößte Onlinehändler will nach Presseberichten Prime Now auch im Großraum München anbieten und soll dafür auch dort zwei neue Auslieferungslager errichten. Die neuen Standorte sollen im Stadtgebiet München und in Olching liegen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.