Amazons Shopping-Smartphone Fire Phone bei der Telekom

Amazon_FirePhone-D-Maps-YelpAmazons neues Smartphone Fire Phone ist in einer deutschen Version ab 30. September zum Kampfpreis von einem Euro in Deutschland erhältlich.

Das Fire Phone kann ab sofort online und über die Telekom-Hotline vorbestellt werden, ab heute auch in den 700 Ladengeschäften der Telekom.

Der Vertrieb des Mobiltelefons erfolgt zunächst für zwölf Monate exklusiv über die Deutsche Telekom und gebundlet mit einem der neuen Magenta-Tarife mit einer Laufzeit von zwei Jahren.

Das Fire Phone ist mit einem SIM-Lock versehen und kann deshalb nur mit der mitgelieferten SIM-Karte verwendet werden. Nach Ende der Vertragslaufzeit lässt sich die Sperre aufheben, wenn der Kunde das verlangt, gegen Bezahlung ist dies schon vorher möglich.

Und mit “Bezahlung” sind wir auch beim Kern der Sache: Das Fire Phone ist der Versuch Amazons, die Leute noch einfacher zu Käufen zu verführen. Highlight des Gerätes ist vor allem die Erkennung von 85 Millionen unterschiedlichen Produkten in Deutschland.

Von der Konservendose bis hin zu dem Film, aus dem ein Foto stammt, erkennt das Mobilgerät fast alles – und eröffnet natürlich sofort eine Kaufmöglichkeit bei Amazon.

Wem die eigene Zukunft und die der Welt nicht ganz egal ist, der sollte solche Geräte besser meiden. So sehen das wohl auch die Menschen in den USA und Kanada, wo der Preis nach schwachem Start drastisch subventioniert wurde, um den Kaufanreizer noch loszuwerden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.