Analysefirma teilt DNA-Daten mit dem FBI

Besonders Ahnensysteme wie beispielsweise MyHeritage bieten ihren Nutzern seit längerer Zeit schon DNA-Analysen an, angeblich, um damit Verwandte im System leichter auffinden zu können. An vielen Stellen im Internet wird schon vor der Preisgabe der eigenen DNA gewarnt.

Jetzt zeigt sich, dass diese Warnungen nur allzu berechtigt sind, denn nach einem Bericht von BuzzFeed musste eines der größten Unternehmen für private DNA-Tests, Family Tree DNA, zugeben, dem FBI schon seit 2018 freiwillig die Nutzung der eigenen DNA-Datenbank zu gestatten. Angeblich will das US-amerikanische Unternehmen damit beim Aufklären von Kriminalfällen helfen…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.