Angst vor Elektrosmog kann krank machen

wlanfDer Placebo-Effekt ist weithin bekannt. In kurzen Worten: Man gibt einem Kranken eine Pille und sagt ihm, dass sie hoch wirksam ist – und die Symptome verschwinden.

So wie beim Placebo-Effekt unwirksame Medikamente oder Veränderungen der Umwelt (z.B. Feng Shui) helfen, können die gleichen unwirksamen Medikamente oder Veränderungen der Umwelt auch zu Schädigungen führen.

Das nennt man den Nocebo-Effekt. In kurzen Worten: Man warnt jemanden vor einer angeblich gefährlichen Substanz oder angeblich gefährlichen Umweltbedingungen – und die Symptome kommen.

Eine Studie des Psychologen Michael Witthöft von der Johannes Gutenberg Universität Mainz kommt zu dem Ergebnis, dass die Angst vor Elektrosmog Krankheitssypmtome auslösen kann.

Von den 147 Probanden bekam eine Hälfte ein Video über angeblich teilweise schwerwiegende Gesundheitsrisiken durch Funkwellen eines WLAN zu sehen, die andere ein Video über Datensicherheit.

Dann wurden die Probanden einer angeblichen Quelle von WLAN-Funksignalen ausgesetzt, die aber gar nicht eingeschaltet war. Trotzdem zeigten gut die Hälfte der Probanden entsprechende Symptome. Ein MRT zeigte deutlich, dass es sich nicht um eingebildete Symptome handelte…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.