Anonymous greift nordkoreanische Online-Angebote an

kimjongun
Anonymous-Aktivisten haben sich zu den seit Tagen laufenden Angriffen auf Internetseiten Nordkoreas bekannt.

Sie hackten sich unter anderem beim Bilderportal Flickr und bei Twitter ein und veröffentlichten die jeweils aktuell gehackten Internetseiten über den Twitter-Account des nordkoreanischen Anbieters uriminzokkiri.com.

Die nordkoreanische Regierung wird zunehmend zur Bedrohung von Frieden und Freiheit„, hieß es in einer Donnerstag im Namen von Anonymous verbreiteten Erklärung . Darin forderten sie die Regierung Nordkoreas auf, keine Atombomben mehr zu bauen und die Drohungen mit deren Einsatz einzustellen.

Außerdem fordertenden die Aktivisten den Rücktritt von Machthaber Kim Jong Un, die Einrichtung einer freine und direkten Demokratie in Nordkorea und unzensierten Internetzugang für alle Bürger.

Als eigene „Demonstration der Macht“ schrieben sie an Kim Jong Un gerichtet: „Wir sind in euren Intranets. Wir sind in euren Mail-Servern. Wir sind in euren Web-Servern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Politik, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.