Anonymous mit Plänen für eigenes soziales Netzwerk

Ein komplett anonymes soziales Netzwerk planen die Hacker von Anonymous als eine Art Gegenentwurf zu Google+. Was man davon auf der Startseite von Anonplus schon sehen kann, ist aber nicht die Welt. Und obwohl es als „die Zukunft“ angepriesen wird, ist die Startseite zwar „hackerstyle“-schwarz, aber leider völlig ohne Funktion.

Angeblich soll das Projekt gestartet worden sein, weil die Accounts von Anonymous in Twitter, Google+ und Facebook immer wieder gelöscht und damit die Gruppe mundtot gemacht würde. Anonplus soll auch für jedermann nutzbar sein, nicht nur für Aktivisten der Hacker-Szene. Warten wir es ab…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.