Anonymous schlägt in Frankreich zu

Wer die Webseite des französischen Einwanderungsministeriums aufruft, bekommt jetzt eine Wartungsmeldung zu sehen. Am gestrigen Sonntag gab es dort stattdessen eine Virenwarnung. In Wirklichkeit wurden die Webseiten von der Hackergruppe Anonymous lahmgelegt.

Die Regierung wurde nach einem Bericht der Zeitung Le Figaro vorher gewarnt. Am Tag davor hatten die Hacker Daten von einer gehackten Polizeiseite veröffentlicht und noch ein paar Tage vorher ging es an die Website des Elysée-Palastes, weil Staatschef Nicolas Sarkozy die Schließung von Megaupload.com durch das FBI begrüßt hatte.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.