Anonymous und Lulzsec rufen zum Paypal-Boykott auf

Auf Pastebin ist der Aufruf der beiden Hacker-Gruppen nachzulesen, der Paypal-Kunden animieren soll, den Zahlungsdienstleister nicht mehr zu nutzen. Paypal hat sich wieder mehrfach unbeliebt gemacht. Es geht um die hohen Haftstrafen, die gegen erwischte Teilnehmer eines Botnetz-Angriffs in den USA verhängt wurden. Und dazu kam es ja, weil Paypal auf Wunsch der US-Regierung Spenden an Wikileaks nicht mehr weiterleitete. Das macht der Bezahldienst, der Ebay gehört, wohl auch immer noch nicht.

Nicht aufgeführt, aber noch wesentlich eklatanter kommt mir der Versuch von Paypal vor, US-amerikanische Regierungsinteressen durch wirtschaftliche Erpressung von Firmen auch in Deutschland durchzusetzen, wie gerade bei der Aufforderung an Händler, keine Waren aus Kuba mehr zu verkaufen, um zu vermeiden, dass ihr Paypal-Konto gesperrt wird. Das widerspricht jeder Rechtsordnung, allerdings wohl nicht den Paypal AGBs.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.