Anti-INDECT-Demos gegen den Überwachungsstaat

Heute wird in vielen deutschen, österreichischen, tschechischen und französischen Städten im Rahmen eines europaweiten Aktionstages gegen ein neues Überwachungsprojekt der EU demonstriert. In Deutschland laufen Demos unter anderem in Berlin, Dortmund, Köln, Osnabrück, Mannheim, Erfurt, Hamburg, Bremen, Regensburg und München.

„Intelligent Information System Supporting Observation, Searching and Detection for Security of Citizens in Urban Environment“ (INDECT) heißt die nächste Einschränkung der Grundrechte nach dem inEuropa zunächst gescheiterten ACTA.

Die Menschen protestieren gegen die immerwährenden Versuche, den Überwachungsstaat und den gläsernen Bürger voranzutreiben. Das perfide an INDECT ist, dass Scanner darüber entscheiden, ob jemand kriminelle Handlungen begeht.

Informationen über die laufenden Demos gibt es bei Stoppindect und den Hackern von Anonymous.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.