Anwaltskanzlei U+C will öffentlichen Pranger für Pornoliebhaber einführen

Bis zu 150.000 Menschen, die mutmaßlich Urheberrechte der Pornoindustrie verletzt haben, sollen am 1. September 2012 in einer Liste der Regensburger Abmahnanwälte Urmann+Collegen (U+C) , die zu den bekanntesten Mitgliedern der Abmahn-Mafia gehören, im Internet veröffentlicht werden.

Die sauberen Herren Anwälte vertreten Firmen wie Magmafilm oder Purzel-Video, deren Pornofilme jeden noch so stramm stehenden Schwanz durch ihre miese Qualität zum Einknicken bringen.

Viele Richter in Deutschland machen das betrügerische Geschäft mit Abmahnungen nicht mehr mit, und die Geschäfte der Abmahnbetrüger wie U+C laufen schlecht.

Auch der Verkauf der Forderungen an Abgemahnte, der spektakulär im Internet durchgeführt werden sollte, hat wohl nicht den nötigen Umsatz gebracht.

Also muss jetzt ein öffentlicher Pranger her, um mehr Druck auf die Betroffenen ausüben zu können und das eine oder andere Opfer dazu zu bringen, eine Abmahnung zu unterzeichnen und zu bezahlen.

„Die Exponierung der abgemahnten Gegner aus offenen und anhängigen Mandatsverhältnissen stellt eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts dar. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Kanzlei vor allem für die Abmahnung wegen des illegalen Downloads pornografischer Filme bekannt ist, liegt meiner Ansicht nach ein schwerer Eingriff in das Persönlichkeitsrecht vor, dessen Schweregrad in der Verletzung von Privat- und Intimsphäre zu verorten ist“, sagte dazu Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kölner Kanzlei Wilde Beuge Solmecke.

Das Kollektiv Anonymous hat schon über Facebook bekannt gegeben, dass sie gegen eine solche Veröffentlichung der Gegnerliste von U+C vorgehen werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Anwaltskanzlei U+C will öffentlichen Pranger für Pornoliebhaber einführen

  1. Pingback: Abmahnung RAe U+C ehem. kuw Regensburg - Seite 348 - netzwelt.de Forum

  2. Pingback: Porno-Pranger der Anwaltskanzlei U+C verboten | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  3. Pingback: Sind die Porno-Abmahner von U+C wieder aktiv? | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.