AOL gibt endlich den Zugriff auf seine Kundendaten zu

panzerknackertNachdem die Daten von AOL-Kunden massenweise für eine gewaltige Spam-Welle missbraucht wurden, räumt das Unternehmen jetzt endlich ein, was vielen sowieso nicht anders erklärbar schien: Unbekannte hatten sich vorher Zugriff auf die Daten einer “signifikanten Anzahl” der Kunden von AOL Mail verschafft.

AOLWeil die Kundenkartei von AOL im Laufe der Jahre auf eine enorme Größe angewachsen sein dürfte, ist wohl auch die Anzahl der Opfer dementsprechend groß. Gestohlen wurden Mail- und Postanschriften, verschlüsselte Passwörter und die Antworten auf die “Passwort vergessen”-Fragen.

Leider gehörten zur Beute der Datendiebe auch dieAdressbücher der AOL-Nutzer, die in der Spam-Welle als Adressaten genutzt wurden.

AOL betreibt in Deutschland schon seit einigen Jahren kein eigenständiges Geschäft mehr, Das Unternehmen ging zunächst in Hansenet auf, das später Teil von Alice/O2 wurde.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.