App-Ersteller dürfen Promo-Codes im Play Store nutzen

PlayStoreWas bei Apple schon geht und bei Microsoft geplant ist, soll jetzt auch in Googles App-Kaufladen Play Store erlaubt werden:

Programmierer von Apps und Spielen bei Google Play können eigene Promotion-Codes erstellen, um damit für ihre Anwendungen zu werben oder einige davon zu verschenken. Auf diese Weise können sie eigene Aktionen für ihre Angebote starten und so zum Beispiel die Anzahl von absatzfördernden Rezensionen zu ihren Apps merklich erhöhren.

Bis dato konnten App-Entwickler im Play Store ihre Anwendungen nur auf Umwegen verschenken. Dabei zahlten sie selbst drauf, weil sie die Kosten übernahmen, die Google pro App für sich behält.

Das hat Google jetzt geändert. Pro App und Quartal können App-Entwickler bis zu 500 Codes erstellen und verteilen. Die Interessenten geben den Code dann im Play Store ein und bekommen so freien Zugriff auf die mit diesem Code beworbene App.

Die Regeln für Promo-Codes kann man im Entwicklerforum des Play Store nachlesen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.