App-Store TaiG nicht mehr im iOS 7-Jailbreak

Evad0rsDas Team von evad3rs hat den umstrittenen chinesischen App-Store “TaiG” aus ihrem ersten Jailbreak für iOS 7 wieder herausgenommen. Auf Twitter erklären sie ihren Schritt: “Wir hören auf unsere Community. Evasi0n 1.0.1 ist erhältlich. Frohe Weihnachten!

Der Jailbreak erschien erst vor wenigen Tagen und funktionierte erstmals mit allen iOS-Geräten, auf denen eine Version von iOS 7 bis inklusive 7.1 Beta 2 arbeitet. Als “Untethered Jailbreak” bleibt er nach einem Neustart des iPhones oder iPads auch ohne USB-Kabelverbindung zu Windows-PC oder Mac erhalten.

Die Veröffentlichung des Jailbreaks hatte für Furore in der Szene gesorgt. Besonders auch deshalb, weil sich über den chinesischen App-Store TaiG Raubkopien von Apps auf den iOS-Geräten einrichten ließen.

Sicherheitsexperten meldeten außerdem auch Bedenken an, weil der Jailbreak-Code verschleiert ist, was eine Prüfung auf möglicherweise enthaltene Malware unmöglich macht.

evad3rsentgegnete, dass man so die Integrität des Jailbreaks sicherstellen und darüber hinaus verhindern wolle, dass Hacker mit möglicherweise unlauteren oder kriminellen Absichten Abwandlungen des Jailbreaks veröffentlichen.

Die neue Version 1.0.1 des Evasi0n-Jailbreaks steht jetzt bereit. In den nächsten Tagen wollen sich die Entwickler bemühen, noch vorhandene Probleme zu beseitigen, bitten aber um Verständnis, dass dies wegen der Feiertage nicht so schnell wie üblich geht.

Die Priorität lag offenbar zunächst bei dem Lösen der Taig-Problematik.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.