Apple arbeitet an einem billigeren iPhone

iPhone5Die Gerüchteküche sagt es schon seit einer Woche: Apple will ein neues, billiges iPhone auf den Markt bringen. Eine Veröffentlichung des Wall Street Journal (WSJ) feuert die Gerüchte zusätzlich an.

Und mit billig ist nicht preiswert, sondern wirklich billig gemeint: Das in den Gerüchten als iPhone 5S bezeichnete Phantom-iPhone soll weniger kosten , aber auch aus weniger hochwertigen Teilen gebaut sein. So soll zum Beispiel das Gehäuse aus Plastik bestehen.

Es geht dabei wohl weniger um die Akquisition von Käufern in Schwellenländern, die die überteuerten Apple-Produkte nicht bezahlen können, sondern mehr um Marktanteile in der entwickelten Welt.

Hauptkonkurrent Samsung und alle anderen Smartphone-Hersteller teilen sich bisher ohne Apple den Markt der preisgünstigeren Geräte.

Das ist dann wohl das Ende der kranken Philosophie, dass Apple-Käufer über Geld nicht reden, sondern es haben…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.