Apple entfernt wieder Bitcoin-Apps aus dem App Store

bitcoins-coin-muenzeMit der iOS-App Gliph können verschlüsselte Nachrichten getauscht werden. Eine zusätzliche Funktion erlaubt den Zugriff auf die Bitcoin-Wallet und fungiert als Zahlungsfunktion für die digitale Währung.

Apple hat die Entwickler der Nachrichten-App vor die Wahl gestellt: Entweder  die Zahlungsmöglichkeit mit Bitcoin entfernen oder die App wird komplett aus dem App Store entfernt.

Das ist nicht zum ersten Mal, dass Bitcoin-Anwendungen von Apple verhindert werden. Die Bitcoindienste Coinbase und Blockchain.info mussten ihre Anwendungen ganz aus Apples Store entfernen, Coinbase erst im letzten Monat, Blockchain.info schon 2012.

Virtuelle Währungen seien für den Apple Store nicht geeignet, hieß es – was aber nirgends in Apples Richtlinien für Entwickler steht, wie der britische Guardian bemerkte, der über den Fall berichtet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.